AOC U2477PWQ bringt 8 MPix auf 23,6 Zoll

0




Die PC-Monitore hinken den Auflösungen von aktuellen Kameras schon lange massiv hinterher. In den letzten zwei Jahren ist aber zumindest einmal etwas Bewegung in die Thematik gekommen. UHD-Monitore lösen mit rund 8 MPix auf, während die aktuell üblichen FullHD-Modelle gerade einmal mit 2 MPix aufwarten können. AOC hat heute mit dem U2477PWQ ein UHD-Display vorgestellt, das mit 23,6 Zoll gleichzeitig eine recht kleine Diagonale besitzt – das spricht für eine gestochen scharfe Darstellung.

AOC verbaut beim U2477PWQ ein PLS-Panel, das mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auflöst, also die vierfache Auflösung von normalen 24-Zöllern bietet. Das verspricht eine detailreiche Darstellung bei Bildern, gleichzeitig muss im normalen Windows-Betrieb allerdings skaliert werden, da die Einstellelemente ansonsten deutlich zu klein ausfallen.

Der AOC U2477PWQ setzt auf die übliche 8-Bit-Farbwiedergabe und kann den SRGB-Farbraum vollständig abdecken. Angaben zur Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums macht der Hersteller nicht.

Anschlussseitig bietet der höhenverstellbare Monitor HDMI 2.0, was wichtig ist, um das Display trotz der hohen UHD-Auflösung mit 60 Hz ansteuern zu können. Ebenso gibt es DisplayPort und DVI.

Der AOC U2477PWQ kommt noch im November in den Handel und wird 399 Euro kosten.

Werbung