Sony Alpha 68 soll im November vorgestellt werden

3
body_teaser




Über die Zukunft von Sonys A-Mount-System wurde in den letzten Monaten nicht nur 1x diskutiert. Überraschend sind diese Überlegungen nicht, schließlich lag der Fokus der Japaner in den letzten Jahren ganz klar auf dem E-Mount.

Im November soll es nun so weit sein und ein neues A-Mount-Modell offiziell vorgestellt werden – das möchte zumindest sonyalpharumors.com erfahren haben, die Informationen decken sich aber mit anderen Gerüchten, die schon seit einigen Tagen im Umlauf sind.

Heute sind nun erste technische Daten und die Bezeichnung durchgesickert. Bei dem kommenden Modell soll es sich um den Nachfolger der Alpha 65 handeln und auf den Namen Alpha 68 hören. Die Sony Alpha 68 soll auf einen APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 24 MPix setzen. Das AF-System wiederum kann auf 79 Messfelder setzen von denen 19 als Kreuzsensoren ausgeführt wurden.

Auch zum Preis soll es schon erste Informationen geben, dieser soll bei rund 600 US-Dollar (und damit vermutlich auch Euro) liegen.

via: sonyalpharumors.com

Werbung

3 Kommentare

  1. Na, das wäre dann doch mal eine große Überraschung! Ich habe mich auch schon gefragt, ob Sony die a-Mount Objektive nur für die ausrangierte A58 (schlechter Sucher, schlechter Bildschirm) und ggf. für die teure und schwere A77II vorrätig halten will, abgesehen von einigen hochwertigen Fremdobjektiven.

  2. Die Nachfolgererklärung ist so nicht ganz schlüssig.
    Sony hatte mal die folgende Reihe: A37, A57, A65 und A77. Wobei die A65 da nicht wirklich reinpasste.

    Dann wurden aus der A37+A57 die A58. Eine Frechheit gegenüber den Fans, weil sie nicht besser ist als die alte A57.

    Vom Preis her wäre die kommende A68 eher in der Kategorie Nachfolger der A57 einzuordnen.

    Was aber nichts daran ändert, dass Sony nicht nur dringenden Handlungsbedarf unterhalb der A77 II hat, sondern auch bei den A-Mount Objektiven. Nachdem Sony so lange gewartet hat, kann ich mir immer noch nicht vorstellen, dass sie wirklich zwei unterschiedliche Mounts durchfüttern wollen, da es unterhalb der KB-Klasse viele Alternativen gibt und es nur sehr wenige Gründe gibt, dort zu Sony zu wechseln und das Risiko einzugehen, in ein System zu investieren, dass vielleicht doch mittelfristig keine Zukunft hat, weil es sich Sony leisten kann ihre Meinung zu ändern. Schliesslich ist der Verein nicht von ihren Kameras abhängig. Siehe Samsung.