Ein deutscher Gewinner beim Sony World Photography Awards 2015 im Offenen Wettbewerb

0




Armin AppelCopyright Armin Appel

Bereits zum zweiten Mal in Folge hat ein Gewinner des German National Awards ebenfalls eine Kategorie im Offenen Wettbewerb für sich entschieden: Armin Appel überzeugte die Jury mit seiner Luftaufnahme eines heimischen Schulhofs in der Kategorie „Architektur“. Alle Arbeiten der Gewinner werden vom 24. April bis 10. Mai 2015 bei der Sony World Photography Awards Ausstellung im Somerset House in London zu sehen sein.

Der deutsche Fotograf Armin Appel kann sich gleich über zwei Siege freuen: Für sein Bild „Douce enfance“ hat ihn die Jury der Sony World Photography Awards als Gewinner in der offenen Kategorie „Architektur“ ausgezeichnet. Mit demselben Foto hatte er vor kurzem bereits den ersten Platz beim German National Award errungen.
Appels Leistung ist außergewöhnlich: Er setzte sich mit seinem Bild gegen fast 80.000 Beiträge aus aller Welt durch, und doch ist er kein professioneller Fotograf. Ausgewählt wurde Appels Foto von einer Jury aus Experten der World Photography Organisation unter der Leitung von Sam Barzilay, Kreativdirektor von United Photo Industries (USA). Die Juroren hatten die Aufgabe, in jeder der zehn offenen Kategorien das beste Einzelbild zu finden.
Armin Appel sagt zu seinem Erfolg: „Dass ich in der offenen Kategorie ‚Architektur’ der Sony World Photography Awards zum Gewinner erklärt wurde, ist für mich eine unglaubliche Ehre. Es fühlt sich an wie Fliegen im warmen Sonnenschein.“
Als Preis erhält Appel eine α7 II von Sony mit 28-70 mm Kit-Objektiv und ein Xperia Smartphone. Zudem liegt Appel nun zusammen mit den Siegern in den anderen neun Kategorien im Rennen um den Titel „Open Photographer of the Year“, der mit 5.000 US-Dollar dotiert ist.

Armin Appel 2Copyright Armin Appel

Werbung