Sony zeigt vier neue FE-Objektive

1




Endlich präsentierte Sony offiziell die neuenObjektive für die spiegellosen Vollformat-Systemkameras, von denen schon seit einiger Zeit immer wieder im Internet zu lesen war. In der Tat wird es Zeit, die Serie der FE-Objektive auszubauen, denn für die hervorragenden Kameras der Alpha 7 Serie stand bisher nicht wirklich viel Glas zur Verfügung. Das Quartett der Neuheiten setzt sich aus drei Festbrennweiten und einem Superzoom zusammen.

Sony FE 3,5-6,3/24-240 mm OSS

sony_fe_24_240

Das Zoom SEL-24240 (bei Sony liebt man diese merkwürdigen Bezeichnungen) ist ausgeschrieben ein FE 3,5-6,3/24-240 mm OSS (bzw. FE 24-240 mm F3,5-6,3 OSS), also ein 10-fach Zoom, das an der Grenze zum Superweitwinkelbereich beginnt und ein Stück in die Telebereich hinein geht. Da es mit einem Bildstabilisator ausgerüstet ist, präsentiert es sich als echtes Alltround-Immerdrauf-Objektiv, ein Verwendungszweck, zu dem auch der Schutz gegen Staub und Spritzwasser passt. Für die schnelle automatische Scharfstellung soll ein Advanced Linear AF-Motor sorgen.

Verfügbar

März 2015

Preis

999,- € (UVP)

 

Werbung

Sony FE 2,8/90 mm Makro G OSS

sony_fe_90macro

Dagegen ist die zweite Neuheit SEL-90M28G eher ein Spezialist. Hinter der Buchstaben/Zahlen-Kombination verbirgt sich das FE 2,8/90 mm Makro G OSS (bzw. FE 90 mm F2,8 Makro G OSS). Mit seiner langen Brennweite macht das Objektiv Makro-Aufnahmen aus praxisgerechten Entfernungen möglich, die z. B. genügend Abstand zu scheuen Kleinlebewesen und auch die einfachere Ausleuchtung von Makromotiven mit sich bringen. Für die schnelle Scharfstellung sind gleich zwei AF-Motoren vom Typ DDSSM (Direct Drive SSM) zuständig, die unabhängig voneinander Fokusgruppen verschieben, wobei das Objektiv seine Länge nicht ändert. Das Vollformat-Makroobjektiv macht Aufnahmen bis zum Massstab 1:1 oft auch aus freier Hand möglich, da ein Bildstabilisator an Bord ist. Für Naturaufnahmen ist es praktisch, dass auch das neue Makroobjektiv gegen Staub und Spritzwasser geschützt ist.

Verfügbar

Sommer 2015

Preis

Noch keine Info

 

Sony Distagon T* FE 1,4/35 mm ZA

sony_fe_35ze

Aus der Zusammenarbeit mit Zeiss stammt ein Objektiv mit der Standard-Weitwinkelbrennweite 35 mm (SEL-35F14Z). Es handelt sich um das Distagon T* FE 1,4/35 mm ZA (bzw. Distagon T* FE 35 mm F1,4 ZA). Da es mit einer großen Anfangsöffnung von 1:1,4 aufwartet, empfiehlt sich das Objektiv für alle Einsätze, bei denen man bei wenig Licht ohne Blitz und Stativ zur Aufnahme kommen möchte oder muss.

Verfügbar

März 2015

Preis

1.699,- € (UVP)

 

Sony FE 2/28 mm

sony_fe_28

Ebenfalls im Weitwinkelbereich ist das vierte neue Objektiv angesiedel, das von Sony als SEL-28F20 in den Listen geführt wird. Das FE 2/28 mm (bzw. FE 28 mm F2) ist lichtstark genug, um auch für Available-Light-Aufnahmen eingesetzt zu werden. Sein Bildwinkel macht es nicht nur für Landschaftsaufnahmen und Architekturbilder tauglich, sondern es kann auch in engen Räumen sinnvoll genutzt werden. Da es sehr kompakt gebaut ist, ist dieses Weitwinkel ein angenehmer Begleiter für die zierlichen A7-Modelle.

Besonders gut für die Kombination mit diesem Objektiv sind die ebenfalls neuen Konverter SEL-075UWC Ultraweitwinkel und SEL-057FEC Fisheye geeignet. Mit diesen Konvertern am 28er werden Bildwinkel erreicht, die einem 21-mm-Ultraweitwinkel bzw. einem 16-mm-Fisheye mit formatfüllender Abbildung entsprechen.

Verfügbarkeit

Frühling 2015

Preis

449,- € (UVP)

 

1 Kommentar