Lecker fotografieren: Bruschetta

0

Es kann noch ein bisschen dauern, es kann aber auch schnell gehen: die warme Jahreszeit kommt und damit der Appetit auf etwas Leichtes. Zum Beispiel auf Bruschetta.

Und wenn der Appetit oder der Hunger nicht allzu groß sind, kann man vor dem Essen noch ein paar Bilder von der leckeren Kleinigkeit machen.

Bruschetta

für 4-6 Personen als Vorspeise (je nach Hungerzustand) oder
für 2-4 Personen als leichtes Abendessen (je nach Hungerzustand)

Zutaten

1 Ciabatta
6 Tomaten
1 mittelgroße rote Zwiebel
6 Eßl. Knoblauchöl
2-3 Zweige frisches Basilikum
Salz, Pfeffer, 1 Eßl. Olivenöl

Zubereitung

Die Tomaten waschen, trockentupfen, vierteln und das Innere entfernen; in kleine Würfel schneiden.
Zwiebel fein würfeln und zu den Tomaten geben. Das Basilikum in gaaaanz feine Streifen schneiden und auf die Tomaten geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und dem Olivenöl beträufeln. Erst unterheben, wenn das Brot aufgeknuspert ist.

Ciabatta in fingerdicke Scheiben schneiden, mit dem Knoblauchöl bestreichen und im Backofen bei 200° ca. 5 Min. „rösten“ – sollte nicht zu dunkel werden.
Auf einem Teller anrichten und dann – entweder nimmt sich jeder selbst von den Tomaten oder man belegt gleich mit den Tomaten und serviert so mundgerecht.

Bei uns gab es dazu einen frischen, trockenen Riesling von der Nahe

Guten Appetit!

Und so sah der Aufbau aus. Das Bruschetta war allerdings leider zu appetitlich … 🙂

lecker_bruschetta_2

Links ein Yongnuo-Blitz mit Funkauslöser (Sender auf Kamera), davor das doppelt gelegte Architektenpapier und rechts die große Styroporplatte als Aufheller.

Bild und Idee: d-pixx-Leser Thomas Schwarze.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here