Canon DPP 4.1.50 zum Download bereit

10




Canon hat eine neue Version des RAW-Entwicklers und Bildoptimierungstools Digital Photo Professionals vorgestellt, DPP 4.1.50.

Neben ganz neuen Produkten wie die EOS 7D Mark II, das EF 4,5-5,6/100-400 mm L IS USM II und das EF-S 2,8/24 mm STM kommen nun auch ältere Kameras wie etwa die EOS 5D Mark II oder EOS 7D in den Genuss der Verbesserungen in der Software.

Dazu gehören unter anderem die Echtzeit-Anzeige der Änderungen, die Kompatibilität mit 64-Bit-Umgebungen, Farboptimierung für bestimmte Farbräume, verbesserte Optimierung der Lichter- und Schattenbereiche, die automatische Belichtungskorrektur kann auch auf JPEGs angewendet werden.

DPP 4.1.50 unterstützt folgende Kameras: EOS-1D X, EOS-1D C, EOS 5D Mark III, EOS 5D Mark II, EOS 6D, EOS-1D Mark IV, EOS 70D, EOS 7D Mark II, EOS 7D, EOS 700D und EOS 100D

canon_dpp4

Um DPP 4.1.50 herunter zu laden, gehen Sie auf diese Seite, wählen Ihre Kamera und das Betriebssystem. Halten Sie dabei Ihre Kamera bereit, denn die Seriennummer wird abgefragt.

10 KOMMENTARE

  1. Ich kann das im Moment nicht nachvollziehen. Ich habe mich mit der Seriennummer einer 7D Mk II angemeldet. Diese Installation habe ich eben gelöscht, das Programm neu aufgespielt, um es mit der Nummer einer 5D Mk II zu probieren – aber die Nummer wird bei der Neu-Installation nicht mehr abgefragt. Was ich sagen kann: Vorhandene CR2-Dateien aus der 5D Mk II werden problemlos erkannt und verarbeitet.

    • Danke für die Antwort, lieber Herr Kaspar. Hmmm… ja, ich denke, eine 7D MkII, als nagelneue Kamera, wird wohl akzeptiert. Aber die Adobe-Seite verweigert mir, wie gesagt, ja schon den Schritt des Downloadens bei Eingabe der Seriennummer meiner Ende 2008 gekauften 5D MkII. Was sich mit der Angabe auf der Adobe-Seite auch deckt… listet sie ja nur die 5D MkIII.

      Dass die 5D MkII-CR2-Dateien dann aber tatsächlich gelesen werden können, hätte ich auch erwartet.

      (*seufz*) Irgendwie macht das alles keinen Spaß mehr… es wird alles immer nur noch komplexer und unübersichtlicher. Warum all dieses Kuddelmuddel? Wem ist damit gedient?

      Ist es verwerflich und “ewig gestrig”, wenn ich mir den guten alten Film zurücksehne?

      • Lieber Herr Wolff – kann es sein, dass wir über verschiedene Dinge reden (bzw. schreiben)? Sie erwähnen die Adobe Seite, die mit Digital Photo Professional nichts zu tun hat. DPP ist eine Canon-Lösung, die auch von der Canon Homepage heruntergeladen wird. Und dort kann man DPP 4.1.50 für die EOS 5D Mark II herunterladen – für Windows- und für Mac-Systeme.

        • (*lach*) Peinlich, peinlich, peinlich…

          Manchmal kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, so ab 50 aufwärts gleicht das Gehirn mehr einem mechanischen Getriebe mit hölzernen Zahnrädern… die sich so langsam verziehen und das Knirschen beginnen.

          Multitasking ist da nicht mehr das Mittel erster Wahl.

          Zu meiner Verteidigung 1)
          Ich habe mich zeitlich nahezu parallel mit der Adobe Photoshop CC-Version beschäftigt.

          Zu meiner Verteidigung 2)
          Siehe oben… (*seufz*)

          Nein, lieber Her Kaspar… wir sprachen – Verzeihung: schrieben – natürlich vom selben Thema: von Canons Digital Photo Professional.

          Ich gelobe Besserung in 2015.

  2. Problemlose Installation (7D), problemloser Start, aber es werden nicht alle Bilder in der Vorschau in allen Ordnern angezeigt, statt dessen ein Fragezeichen. Es sind ganz normale jpegs, die mit der Vorgängerversion problemlos gelesen werden konnten.
    Das ganze deinstalliert, nochmals heruntergeladen, neu installiert, gleiches Problem.
    Wieder deinstalliert und weiterhin die Vorgängerversion genutzt.

  3. Das Problem konnte ich auf meinem Rechner nicht nachvollziehen. Ich habe mich eben durch alte Ordner geklickt und für die 70D, 7D, 6D und 5D Mark II werden sowohl die CR2- wie auch die JPG-Dateien mit Vorschau angezeigt. Sogar die JPGs aus einer Nikon D750 und Olympus OM-D E-M5 sind zu sehen…