Link des Tages: Versteigerung der ersten Hasselblad im All

0




Mit den bemannten Raumflügen der NASA sind einige Produkte verbunden, die man ganz normal im Laden kaufen konnte. Dazu gehören die Uhren Omega Speedmaster Professional, die z. B. der Apollo 13 Crew ermöglichten, das Bremsmanöver bei Rückkehr vom missglückten Mondflug exakt zu steuern – und natürlich Kameras von Hasselblad.

Walter „Wally“ Schirra, ein begeisterter Amateurfotograf, kaufte 1962 in einem Fotogeschäft in Houston eine Hasselblad 500c mit Zeiss Planar 2,8/80 mm.

hasselblad_1_WEB

Sie begleitete ihn auf der Mission Mercury-Atlas 8 und wohl auch Gordon Cooper auf dem Flug Mercury-Atlas 9. Um Gewicht zu sparen, wurde die Verkleidung des Gehäuses entfernt. Die Metalloberflächen wurden dann schwarz lackiert, um Reflexe zu minimieren.

Weitere Modifikationen sind ein Magazin für 100 Bilder und ein aufsteckbarer Sucherrahmen auf der Seite.

Das Gehäuse, das Objektiv und ein Magazin, das mit Mercury-Atlas 9 im All war, wird am 13. 11., 3:00 pm ET  bei RR Auctions in Boston, MA versteigert. Geboten werden kann vor Ort oder live per Telefon. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen gibt es hier auf der Homepage des Auktionshauses.

Werbung
hasselblad_schirra_WEB
Mit Bildern wie diesen begann die Fotografie im Weltraum. Aufgenommen von Walter Schirra während des Fluges Mercury-Atlas 8 (“Sigma 7”). Oktober 1962.
hasselblad_cooper_WEB
Tibet, aufgenommen von Gordon Cooper während der Mission Mercury-Atlas 9 (“Faith 7”). Mai 1963.