Canon PowerShot G16 und S120 zur IFA 2013

0
canon_g16

Canon hat heute damit begonnen, seine IFA-Neuigkeiten vorzustellen. Mit von der Partie sind die beiden neuen Kompaktmodelle PowerShot G16 und PowerShot S120.

Beide besitzen als Herzstück den neuen Digic-6-Bildprozessor, der noch leistungsfähiger als das Vorgängermodell sein soll und in beiden Kameras mit einem 12,1 MPix starken CMOS-Sensor kombiniert wird, der eine maximale ISO-Empfindlichkeit von ISO 12.800 vorweisen kann. Auch bei der Serienbildgeschwindigkeit wollen die beiden Neulinge überzeugen, denn die ersten fünf Bilder können jeweils mit mehr als 12 Bilder/Sekunde aufgenommen werden. Ebenso hat Canon am Autofokus gearbeitet und möchte nun bei beiden Modellen gegenüber den Vorgängern deutlich Fortschritte gemacht haben.

Die PowerShot G16 besitzt ein lichtstarkes 1:1,8-2,8 Objektiv, das ein optisches 5x-Zoom besitzt und auf diesem Wege 28-140 mm [@KB] abdeckt. Bei der G16 integriert Canon darüber hinaus erstmals bei einem G-Modell ein WLAN-Modul.

canon_s120

Auch das PowerShot S120 besitzt ein optisches 5x-Zoom, beginnt aber bereits bei 24 mm [KB], sodass am langen Ende 120 mm [@KB] zur Verfügung stehen. Laut Canon ist die S120 zudem die aktuell kleinste Kamera mit einer Lichtstärke von 1:1,8 im Weitwinkelbereich. Gesteuert wird die S120 über einen 3 Zoll durchmessenden Touchscreen-Monitor.

Eine vollständige manuelle Steuerung bieten beiden Modelle genauso wie die Möglichkeit im FullHD-Format zu produzieren. 

Die Canon PowerShot G16 kommt im September zu einem Preis von 599 Euro in den Handel, während die S120 für 499 Euro angeboten wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here