Bereits seit einiger Zeit bringen Handyhersteller im Fotohandies mit immer höheren Auflösungen auf den Markt. Um den Workflow weiter zu vereinfachen haben nun die Anbieter CeWe Color und The Phone House eine Partnerschaft geschlossen. Als erster Mobilfunkanbieter liefert The Phone House neben einem eigenen Fototarif eine Technik zur Übertragung und Belichtung von Handyfotos. Die Entwicklung und den Versand der Bilder übernimmt dann CeWe Color.

Das Paket basiert auf einem Tarif mit einem monatlichen Mindestumsatz von 15 Euro für Telefonie, SMS und MMS. Dazu kommen monatlich 2,99 Euro für 15 Bilder in der Größe 11×15 cm. Legt man lau The Phone House Portokosten von 1,99 Euro zugrunde, ergibt sich aufgrund des Abonnements für den Kunden ein rechnerischer Durchschnittspreis von nur 6,7 Cent je 11×15 cm-Standardbild.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.