Auf der photokina im vergangenen Herbst sorgte die Hasselblad Lunar für Aufsehen. Dabei handelt es sich um eine Systemkamera, die auf einer Sony NEX-7 basiert, aber mit einem deutlich auffälligeren und stark individualisierbarem Gehäuse ausgestattet wurde. Darüber hinaus sollen natürlich Detailverbesserungen für eine gesteigerte Bildqualität sorgen.

Der Aufpreis für diese Änderungen ist aber happig, denn die Lunar wird rund 5000 Euro kosten. Nachdem bislang nur bekannt war, dass Hasselblads Systemkamera in diesem Jahr auf den Markt kommen soll, nenn sonyalpharumors.com nun ein konkretes Datum. Laut den aktuellen Informationen wird die Lunar im April für Endkunden das Licht der Welt erblicken.

Pikant: In diesem Zeitraum soll auch der Sony NEX-7-Nachfolger NEX-7N auf den Markt kommen, sodass die Japaner wieder einen Schritt voraus wären.

via: sonyalpharumors.com

Über den Autor