Darf’s ein bisschen mehr sein? Diese Frage würde das neue Nikon Nikkor 5,6/800 mm E DL ED VR ganz klar mit einem „Ja“ beantworten, denn zum Lieferumfang gehört eben nicht nur die neue, extreme Festbrennweite, sondern noch dazu der AF-S Teleconverter TC800-1,2, sodass die Brennweite mühelos auch auf 1000 mm angehoben werden kann.

Gedacht ist die neue Festbrennweite natürlich für die Tier- und Sport-Fotografie, sodass neben der schieren Brennweite auch das Gewicht einen nicht unerheblichen Stellenwert genießt. Dank der Herstellung des Tubus‘ aus einer leichten Magnesiumlegierung und dem optimierten optischen Aufbau mit zwei Fluorit-Linsen ist Nikons neues 800-mm-Objektiv mit 4590 Gramm vergleichsweise leicht. 

Die optische Konstruktion besteht dabei aus 20 Linsen in 13 Gruppen, von denen zwei (wie bereits erwähnt) Fluorit- und zwei ED-Glaslinsen sind. Die Dispersion der Fluorit-Linsen soll dabei sogar noch geringer sein, als bei Super-ED-Glas.

Für eine schnelle und präzise Fokussierung sorgt ein Silent-Wave-Motor. 

Ein Schnäppchen ist ein solches Objektiv aber natürlich nicht. Mit einem Preis von 17.129 Euro wird es für viele ambitionierte Hobby-Fotografen wohl auf ewig ein Wunschtraum bleiben. 

Über den Autor