Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Fujifilms X-Reihe. Nicht nur, dass die X-E1 samt zweier neuer Objektive vorgestellt wurde, wird die X-Pro1 zudem mit einer neuen internen Software ausgestattet – und die kann sich sehen lassen.

So soll unter anderem der Autofokus verbessert worden sein und nun in Extremsituationen wie bei sehr wenig oder sehr hellem Licht deutlich schneller arbeiten. Aber auch der manuelle Fokus soll merklich verbessert worden sein. So soll die Reaktionsgeschwindigkeit bei der Bedienung des Fokusrings deutlich profitiert haben. Zudem soll eine mögliche 3-fach Vergrößerung bei der Fokussierung helfen. 

Auch am Speicherinterface wurde Hand angelegt, denn die Schreibgeschwindigkeit der X-Pro 1 soll sich durch das Update verdoppeln. 

Abgerundet wird der Funktionsumfang der Firmware 2.0 durch das Hinzufügen von ISO 6400 zum Auto-ISO-Mode. 

Die neue Firmware wird ab dem 18.09.2012 zum Download bereitstehen. 

 

Original Pressemeldung: 

Fujifilm wird für die Systemkamera X-Pro1 eine verbesserte Version der kamerainternen Software zur Verfügung stellen.

Seit der Markteinführung der X-Pro1 im Frühjahr 2012 hat Fujifilm von Kunden Hinweise hinsichtlich gewisser Eigenschaften der Kamera erhalten. Fujifilm hat diese Kommentare sehr genau zur Kenntnis genommen. Nach der Installation der neuen Firmware werden Anwender nun signifikante Verbesserungen hinsichtlich der Geschwindigkeit des Autofokus, des manuellen Fokus und der Prozessor-Geschwindigkeit feststellen.

Die Verbesserungen nach der Firmware-Aktualisierung:

1. Verbesserte Leistungsfähigkeit des Autofokus*1

Das Fokussieren bei schwierigen Lichtbedingungen, bei wenig oder sehr hellem Licht, wird nun mit dem Autofokus sehr viel schneller möglich sein. Der Fokuspunkt wurde ebenfalls verbessert, so dass nun auch Motive aus nächster Nähe aufgenommen werden können, ohne in den Makromodus wechseln zu müssen.

2. Manueller Fokus verbessert

Verbesserte Bedienbarkeit
Die Reaktionszeit beim Bedienen des manuellen Fokusrings hat sich erheblich verbessert. Des Weiteren arbeitet die Kamera für die Anzeige im MF mit möglichst großer Blende, um die Tiefenschärfe so gering wie möglich zu halten und damit die optimale Kontrolle zu gewährleisten.

Neue 3-fach Vergrößerung zur Fokus-Kontrolle
Die 10-fach Vergrößerung in der Sucherlupe der X-Pro1 wird von den Anwendern sehr geschätzt. Durch die neue Firmware-Aktualisierung steht nun auch eine 3-fach Vergrößerung zur Verfügung.

3. Verbesserte Schreib- und Verarbeitungs-Geschwindigkeit

Schnellere Schreibgeschwindigkeit auf die Speicherkarte
Bei maximaler Geschwindigkeit kann die X-Pro1 die Daten doppelt so schnell wie zuvor auf die Speicherkarte schreiben.*2
Geschwindigkeit der Wiedergabe verbessert
Die Wiedergabe von Bildern erfolgt nun in weniger als einer Sekunde nach dem Drücken der Wiedergabetaste. Zuvor musste man in manchen Situationen, z.B. bei der Serienbildaufnahme, warten, bis die Bildverarbeitung komplett abgeschlossen war, bevor die Bilder auf dem Display zu sehen waren.

4. Zusätzliche Funktion

Hinzufügen von „Auto (6400)“ zu den ISO Einstellungen.

Über den Autor