Neben dem neuen 18-300 mm-Allrounder hat Nikon heute auch das neue AF-S Nikkor 3,5-4,5/24-85 mm ED VR für das FX-Format in den Dienst gestellt, das mit einer äußerst kompakten Bauform überzeugen soll. 

Mit von der Partie ist auch beim neuen 24-85 mm-Modell der Bildstabilisator der zweite Generation.

Das Objektiv besteht aus 16 Linsen in 11 Gruppen, von denen drei als asphärische Linsen ausgeführt wurden. Die Nikon-Mehrschicht-Vergütung aller Linsenoberfläche soll für ansprechende Farbwiedergabe sorgen. 

Das Nikon F-S Nikkor 3,5-4,5/24-85 mm ED VR kommt Ende Juni zu einem Preis von 619 Euro in den Handel. 

 

Original Pressemeldung: 

Nikon stellt heute ein neues Standard-Zoomobjektiv für das FX-Format vor. Es verfügt über einen flexiblen Zoombereich und einen optischen Bildstabilisator bei besonders kompakter und leichter Bauform. Mit Brennweiten von 24 bis 85 mm bietet es viel kreativen Spielraum von Weitwinkel bis zu Porträt-Telebrennweiten. Für FX-Format-Fotografen, die ein handliches Universalobjektiv suchen, das keine Abstriche bei der Abbildungsleistung macht, ist dieses Objektiv die optimale Wahl. 

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei der Nikon GmbH: »Dieses neue Objektiv wurde mit der Zielsetzung konstruiert, unseren Kunden ein kompaktes, handliches Universalzoom für das FX-Format zu bieten, und zwar ohne Abstriche bei der Bildqualität. Es erfüllt problemlos die hohen Anforderungen, die moderne hochauflösende Kameras an die Optik stellen. Das Objektiv ist eine erstklassige Ergänzung unseres Portfolios preisgünstiger und vielseitiger NIKKOR-Zoomobjektive für das FX-Format.«

Alleskönner

Für ein FX-Format-Zoomobjektiv mit 24 bis 85 mm Brennweite ist das neue NIKKOR äußerst kompakt. Es ist ideal für Fotografen, die ein handliches Objektiv suchen, das sie bequem überall hin mitnehmen können und das ihnen die Möglichkeit gibt, ganz unterschiedliche Momente und Motive festzuhalten. Der vielseitige Brennweitenbereich von 24 bis 85 mm deckt viele wichtige Aufnahmesituationen ab: von Landschafts- bis zur Porträtfotografie. Sie können Weitwinkelaufnahmen machen oder entfernte Motive nah heranholen, ohne das Objektiv wechseln zu müssen.

Schärfe ohne Verwacklung

Der vielseitige Brennweitenbereich wird durch den Nikon-Bildstabilisator der zweiten Generation (VR II) ergänzt. Er sorgt im gesamten Zoombereich für wesentlich schärfere Freihandaufnahmen und reduziert die Verwacklungsunschärfe deutlich – besonders bei Aufnahmen im Telebereich des Objektivs. Dank VR II können Fotografen Belichtungszeiten verwenden, die um die Entsprechung von bis zu vier Lichtwertstufen länger sind. Dadurch steigt die Qualität von Aufnahmen bei wenig Licht.

In der aufwändigen optischen Konstruktion kommen drei asphärische Linsen für die Korrektur von sphärischer Aberration, Verzeichnung und anderer Abbildungsfehler zum Einsatz. Das Ergebnis sind beeindruckend scharfe Bilder, selbst bei Offenblende. Eine Linse aus ED-Glas (Extra-low Dispersion) trägt zu einer bestmöglichen Korrektur des Farbquerfehlers und somit zu einer hohen Detailschärfe bei und die Nikon-Mehrschichtenvergütung aller Linsenoberflächen (Super Integrated Coating) gewährleistet eine hohe Brillanz und herausragende Farbwiedergabe.

Handlich und praktisch

Die hohe Abbildungsleistung, das niedrige Gewicht und die kompakten Abmessungen machen das AF-S NIKKOR 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR zum idealen Standard-Objektiv für jeden, der Handlichkeit, Flexibilität und erstklassige Bildqualität schätzt. Abgerundet wird das Paket von der Dichtungsmanschette am Bajonettanschluss, die Kamera und Objektiv gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit schützt.

Das Objektiv wird mit der Objektivtasche CL-1118 und der Gegenlichtblende HB-63 ausgeliefert.

Verfügbarkeit und Preis:

Das AF-S NIKKOR 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR ist voraussichtlich ab Ende Juni 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 619,00 EUR im Handel erhältlich.

 

 

Über den Autor