Leica Neuheiten in allen Formaten
Leica stellt eine Reihe von Neuheiten vor, die das gesamte Kamerasegment von der Kompaktkamera über die M-Serie bis zum Mittelformat der S-Serie betreffen. Hier eine Übersicht. Nähere Informationen zu einzelnen Produkten folgen.
Leica M Monochrome mit Vollformatsensor, der rund 18 Mio Pixel ohne Farbfilter aufweist und ausschließlich S/W-Bilder liefert. Preis: ca. 6800 Euro
Leica Leica M9-P Edition Hermès / Leica M9-P Edition Hermès – Série Limitée Jean Louis Dumas Eine silbern verchromte M9-P mit Belederung aus Kalbsleder. In limitierten Sets mit einem bzw. drei Objektiven. Preise: ca. 20.000 Euro / 40.000 Euro.
Leica Apo-Summicron-M 2/50 mm ASPH. Ein Standardobjektiv, das speziell für den Einsatz an den digitalen Leica M-Modellen entwickelt wurde und höchste Abbildungsleistung bieten soll. Preis: ca. 6000 Euro
Leica X2 Eine kompakte Digitalkamera „Made in Germany“. Zum Einsatz kommen ein 16,2-MPix-Sensor im APS-Format und ein fest eingebautes Leica Elmarit 2,8/24 mm ASPH. Preis: ca. 1750 Euro
Leica V-Lux 40 Eine 15,3-MPix-Kompaktkamera (Sensorgröße 1/2,33“) mit 20x Zoom (Leica DC Vario-Elmar 3,3-6,4/4,3-86 mm – entspricht 24-480 mm @ KB). Preis: ca. 590 Euro.
Leica CS-Objektive und Adapter Das S-System wird mit fünf Objektiven ausgebaut, die alle einen Zentralverschluss aufweisen und daher im gesamten Verschlusszeitenbereich für Blitzaufnahmen genutzt werden können. Es handelt sich um das Leica Elmarit-S 1:2,8/30 mm ASPH. (CS) für ca. 6500 Euro, das Leica Summarit-S 1:2,5/35 mm ASPH. (CS) für ca. 6000 Euro, das Leica Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH. (CS) für ca. 4750 Euro, das Leica APO-Macro-Summarit-S 1:2,5/120 mm (CS) und das Leica APO-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm (CS) für je 6500 Euro. Mit dem ebenfalls neuen Leica S-Adapter H lassen sich Objektive des Hasselblad H-Systems an der Leica S2 einsetzen. Preis ca. 1500 Euro.

Leica stellt eine Reihe von Neuheiten vor, die das gesamte Kamerasegment von der Kompaktkamera über die M-Serie bis zum Mittelformat der S-Serie betreffen. Hier eine Übersicht. Nähere Informationen zu einzelnen Produkten folgen.

Leica M Monochrom mit Vollformatsensor, der rund 18 Mio Pixel ohne Farbfilter aufweist und ausschließlich S/W-Bilder liefert. Preis: ca. 6800 Euro

Leica Leica M9-P Edition Hermès / Leica M9-P Edition Hermès – Série Limitée Jean Louis Dumas Eine silbern verchromte M9-P mit Belederung aus Kalbsleder. In limitierten Sets mit einem bzw. drei Objektiven. Preise: ca. 20.000 Euro / 40.000 Euro. 

Leica Apo-Summicron-M 2/50 mm ASPH. Ein Standardobjektiv, das speziell für den Einsatz an den digitalen Leica M-Modellen entwickelt wurde und höchste Abbildungsleistung bieten soll. Preis: ca. 6000 Euro

Leica X2 Eine kompakte Digitalkamera „Made in Germany“. Zum Einsatz kommen ein 16,2-MPix-Sensor im APS-Format und ein fest eingebautes Leica Elmarit 2,8/24 mm ASPH. Preis: ca. 1750 Euro

Leica V-Lux 40 Eine 15,3-MPix-Kompaktkamera (Sensorgröße 1/2,33“) mit 20x Zoom (Leica DC Vario-Elmar 3,3-6,4/4,3-86 mm – entspricht 24-480 mm @ KB). Preis: ca. 590 Euro.

Leica CS-Objektive und Adapter Das S-System wird mit fünf Objektiven ausgebaut, die alle einen Zentralverschluss aufweisen und daher im gesamten Verschlusszeitenbereich für Blitzaufnahmen genutzt werden können. Es handelt sich um das Leica Elmarit-S 1:2,8/30 mm ASPH. (CS) für ca. 6500 Euro, das Leica Summarit-S 1:2,5/35 mm ASPH. (CS) für ca. 6000 Euro, das Leica Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH. (CS) für ca. 4750 Euro, das Leica APO-Macro-Summarit-S 1:2,5/120 mm (CS) und das Leica APO-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm (CS) für je 6500 Euro. Mit dem ebenfalls neuen Leica S-Adapter H lassen sich Objektive des Hasselblad H-Systems an der Leica S2 einsetzen. Preis ca. 1500 Euro.

 

 

 

Über den Autor