Nikon D800 heißt die neue professionelle digitale Spiegelreflexkamera mit 36,3 Megapixel Auflösung und FX-Format-Bildsensor. Zahlreiche neue Technologien ermöglichen Aufnahmen von beeindruckender plastischer Tiefe und Detailzeichnung und flexible Funktionen für Filmaufnahmen in Sendequalität.
Die Nikon D800 stellt eine Klasse für sich dar. Die Nikon D800 liefert eine Bildqualität, die sich mit dem Mittelformat messen kann, bietet dazu aber gleichzeitig die Handlichkeit einer digitalen Spiegelreflexkamera. Die Nikon D800 erfüllt allerhöchste Ansprüche des Profifotografen an die Detailauflösung und lässt ihn großformatige Aufnahmen realisieren.

Die Nikon D800 im Detail:

  • 36,3-Megapixel-CMOS-Bildsensor im FX-Format (Vollformat)
  • 12-Kanal-Datenausgabe mit 14-Bit-AD-Wandlung und großem Signal-Rausch-Abstand
  • Großer ISO-Bereich von 100 bis 6.400, der bis auf 50 bzw. 25.600 erweiterbar ist  
  • NEU: Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 3
  • 16-Bit-Bildverarbeitung:
  • Videoaufnahmen in Sendequalität
  • Full-HD-Filme (1080p) können mit 30, 25 oder 24p aufgenommen werden, bei 720p werden die Optionen60, 50, 30und 25p angeboten.
  • Filmsequenzen können jeweils mit einer Länge von fast 30Minuten (29 min 59 s) aufgezeichnet werden.
  • Full–HD-Filme mit zwei Bildfeldoptionen (FX-als auch im DX-basierten Format) Erstklassige Audiofunktionen
  • Unkomprimierte HDMI-Ausgabe
  • Maßgeschneiderte Bedienelemente
  • Erweiterte Motiverkennung mit 91.000-Pixel-RGB-Sensor
  • AF-Modul Multi-CAM 3500 FX
  • Reaktionsschnell und intuitiv
  • Präziser 3,2-Zoll-LCD-Monitor (8cm) mit ca. 921.000 Bildpunkten, großem Betrachtungswinkel und automatischer Steuerung der Monitorhelligkeit
  • Optischer Glasprismensucher  
  • Elektronischer virtueller Horizont
  • Bessere Ergonomie
  • Direktzugriff auf Picture-Control-Konfigurationen
  • Robustheit
  • Hochpräziser, langlebiger Verschluss
  • EffizientesEnergiemanagement
  • Hochwertige Konstruktion
  • Weitere Infos hier

Die Nikon D800 ist voraussichtlich ab Ende März 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.899 € im Handel erhältlich.

Nikon D800E: Die Alternative für Detailzeichnungen
Erstmals überhaupt wird mit der Vorstellung der Nikon D800 auch eine Spezial-Version dieses Modells präsentiert: die Nikon D800E. Sie ist die einzigartige Alternative für alle, die ultimative Detailzeichnung benötigen. Die Nikon D800E unterscheidet sich vom Schwestermodell darin, dass der optische Filter vor dem Bildsensor keine Tiefpassfilterfunktion besitzt und damit zur maximal möglichen Schärfe-und Detailwiedergabe führt. Allerdings besteht gegenüber der Standardversion D800grundsätzlich ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Moiré und Farbsäumen, welches bauartbedingt keine Fehlfunktion darstellt. Eine nachträgliche Reduzierung eventuell auftretender Farbmoiré-Artefakte ist bei Aufnahmen im RAW-bzw. NEF-Dateiformatüber die Nikon-Bildbearbeitungssoftware Capture NX2 (Funktion » Farbmoiré-Reduzierung«) möglich. Im Lieferumfang der D800E ist ein Freischaltcode für die Nikon Capture NX2 Software enthalten, die online zum Download zur Verfügung steht. Abgesehen vom optischen Filter entsprechen alle Funktionen und Ausstattungsmerkmale denen der Nikon D800.

Die Nikon D800E im Detail:

  • Kreative Optionen
  • Zeitrafferfilme möglich
  • HDR-Funktion (High Dynamic Range)
  • Automatische brennweitenabhängige Anpassung der längsten Belichtungszeit bei ISO-Automatik
  • Vier Bildfeld-Optionen für Fotos, die allesamt im Sucher optisch markiert werden. Bearbeitung von Fotos und Filmen in der Kamera möglich
  • Weitere Infos hier

Die Nikon D800E ist voraussichtlich ab Mitte April 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 3.219 € bei ausgewählten Nikon Vertriebspartnern erhältlich.

Über den Autor

  • Pingback: Canon EOS 5DS und EOS 5DS R lösen mit 50 MPix auf *Update 2*d-pixx | d-pixx()