Für alle Fotografen, die gerne auch lange Brennweiten nutzen, bieten sich die beiden neuen Coolpix-Modelle P510 und L810 an. 

Das Highlight der Nikon Coolpix P510 ist ohne Frage der gigantische Zoom-Bereich. Das Objektiv besitzt einen optischen 42x-Zoom, was zu einem Brennweitenbreich von 24-1000 mm [@KB] führt. Zwar verbaut Nikon einen Bildstabilisator der neuesten Generation, es ist aber dennoch äußerst unwahrscheinlich, die maximale Brennweite freihand nutzen zu können. 

 

Der Sensor im 1/2,3-Zoll-Format bringt es auf eine Auflösung von 16 MPix und verfügt über die Backside-Illumination-Technik. Videos können – wie sollte es auch anders sein – in 1080p aufgenommen werden (zusätzlich steht Stereo-Ton zur Verfügung).

Der 3 Zoll große Monitor ist schwenkbar und bietet eine Auflösung von 921.000 dots. Dass Nikon hier natürlich wieder eine Masse an elektronischen Zusatzfeatures spendiert, versteht sich von selbst. 

nikon_l810

Wer mit einem etwas „kleineren“ Zoom-Bereich auskommt, für den gibt es die Nikon Coolpix L810. Die bietet ein optisches 26x-Zoom und bringt es so auf einen Brennweitenbereich von 22,5-585 mm [@KB]. Dass auch hier eine Bildstabilisierung genutzt wird, versteht sich natürlich von selbst. 

Die Auflösung des Sensors liegt auch hier bei 16 MPix, Videos sind aber nur im HD-Format (1280 x 720) möglich. 

Während die Nikon Coolpix P510 rund 429 Euro kosten wird, gibt es die Coolpix L810 schon ab 249 Euro. Beide Kameras sollen Mitte März auf den Markt kommen. 

 

Original Pressemeldung: 

Düsseldorf, 1. Februar 2012 – Nikon stellt heute zwei neue Superzoom-Kameras vor. Die COOLPIX P510, das Nachfolgemodell der beliebten COOLPIX P500, verfügt über ein NIKKOR-Objektiv mit faszinierendem 42-fachen optischen Zoom, der von einer Supertele-Brennweite von 1.000 mm bis zu 24 mm Weitwinkel (entsprechend Kleinbild) reicht. Außerdem bietet sie einen CMOS-Bildsensor mit 16-Megapixel-Auflösung und rückwärtiger Belichtung sowie einen hoch entwickelten Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe. Die L810 mit 16-Megapixel-Auflösung ist das Nachfolgemodell der COOLPIX L120. Dank eines 26-fachen optischen Zoomobjektivs sind Sie noch näher am Geschehen oder können extreme Weitwinkelaufnahmen machen. 

„Mit der rekordverdächtigen Brennweite von 1.000 mm kann die P510 auch extrem weit entfernte Motive, die für andere Kameras außer Reichweite sind, mit allen Details festhalten. Und der fortschrittliche Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe sorgt in jeder Aufnahmesituation für verwacklungsfreie Aufnahmen“, sagt Jens Gutzeit, Manager Produkt Marketing der Nikon GmbH. „Demgegenüber ist die L810 eine einfach zu bedienende Superzoom-Kamera, die über einen größeren Brennweitenbereich und einen detailreicheren 16-Megapixel-Bildsensor als das Vorgängermodell, die COOLPIX L120, verfügt.“

Unglaublicher Zoombereich: die extrem leistungsstarke COOLPIX P510
Die kompakte COOLPIX P510 bietet mit ihrem 42-fach-Zoom einen unvergleichlich großen Zoombereich, einen schwenkbaren, hoch auflösenden Monitor mit 921.000 Bildpunkten und die Möglichkeit zu Filmaufnahmen in Full-HD-Qualität (1080p) mit Stereoton.

Der enorm große Brennweitenbereich der COOLPIX P510, der von Weitwinkel bis Supertele reicht, deckt alle Aufnahmesituationen ab – von Gruppenfotos mit Freunden bis hin zu detailreichen Bildausschnitten von Delfinen auf hoher See. Der CMOS-Bildsensor mit rückwärtiger Belichtung und 16-Megapixel-Auflösung sorgt zusammen mit dem fortschrittlichen Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe für scharfe Aufnahmen unter allen Lichtbedingungen. Das heißt, dass auch Bildausschnitte, die mit längeren Brennweiten aufgenommen werden, verwacklungsfrei und die Motive gestochen scharf sind.

Mit einem Tastendruck erhalten Sie Zugang zum Filmmodus und können so ganz einfach vom Fotografieren zu Filmaufnahmen in Full-HD-Qualität (1080p) mit Stereoton wechseln. Der optische Zoom und der Autofokus stehen auch beim Filmen zur Verfügung. Die COOLPIX P510 kann Filme in Zeitlupe und im Zeitraffer mit einer Rate von bis zu 120 Bildern/s (in VGA-Auflösung) aufnehmen. Filme können im iFrame-Format aufgenommen werden. Über den integrierten HDMI-Anschluss können Sie die Kamera direkt an ein HDTV-Gerät anschließen und sich Fotos und Filme sofort gemeinsam mit der Familie oder Freunden ansehen.

Der schwenkbare, hoch auflösende Monitor ermöglicht kreative Aufnahmen, da Sie Fotos aus ungewohntem Blickwinkel – von unten oder von oben – aufnehmen können. Der integrierte GPS-Empfänger zeichnet die genaue geografische Lage des Aufnahmeorts in Form von Geotags in den Bilddaten auf.

Verfügbarkeit und Preis:
Die COOLPIX P510 ist in drei Farben (Schwarz, Rot und Anthrazit) voraussichtlich ab Mitte März 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 429,00 EUR im Handel erhältlich.

Erschwingliche, zuverlässige Leistung: die COOLPIX L810
Die COOLPIX L810 bietet ein Superzoom-Objektiv, ermöglicht HD-Filmaufnahmen in der Auflösung 720p und ist einfach zu bedienen – damit Ihnen kein wichtiger Moment entgeht. Die Einfachautomatik passt alle Kameraeinstellungen an die momentanen Lichtverhältnisse an, sodass Aufnahmen mühelos gelingen.

Das NIKKOR-Objektiv mit 26-fachem optischen Zoom und extremem Weitwinkelbereich (Brennweitenbereich 22,5 bis 585 mm entsprechend Kleinbild) deckt praktisch alle Aufnahmesituationen ab – von Panoramafotos bis zu detaillierten Aufnahmen weit entfernter Motive. Ein innovativer seitlicher Zoomschalter ermöglicht reibungsloses, gleichmäßiges Zoomen im gesamten Brennweitenbereich, sowohl beim Filmen als auch beim Fotografieren. Zugleich wirkt ein Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe dem Effekt von Kamera-Verwacklungen entgegen. Ein 16-Megapixel-CCD-Bildsensor und vier verschiedene Automatikfunktionen zur Reduzierung von Verwacklungs- und Bewegungsunschärfe gewährleisten stets scharfe Bilder.

Die L810 wird mit standardmäßigen, praktisch überall erhältlichen Mignon-Batterien oder -Akkus (Größe AA) betrieben, sodass Sie die Kamera überall nutzen können.
Verfügbarkeit und Preis:
Die COOLPIX L810 ist in vier Farben (Schwarz, Rot, Bronze und Blau) voraussichtlich ab Mitte März 2012 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,00 EUR im Handel erhältlich.

 

 

Über den Autor