Arca-Swiss ergänzt seine monoball Fix-Baureihe um die neue mini L-bracket, die erste L-bracket die sich bei X- und Y-Achse variable gibt.

Abgesehen hat es Arca-Swiss damit in erster Linie auf das boomende Segment der spiegellosen Systemkameras. Unterstützt werden Olympus E-PL1, E- P2, Lumix GF oder Samsung NX-100. Aber auch Kompaktmodelle wie die Canon G10 oder kompakte DSLR-Kameras von Nikon, Canon, Pentax, Sony und Olympus können genutzt werden.

Einen Preis für die mini L-bracket nannte Arca-Swiss noch nicht.

 

Original Pressemeldung:

ARCA-SWISS stellt das erste in X und Y variable und ausbaubare mini Lbracket für kompaktkameras vor.

Das mini L-bracket ergänzt die monoball® Fix baureihe und ist perfekt kompatibel mit der monoball®Classic baureihe. Das mini L-bracket ist passend für kameras wie Olympus E-PL1 et E- P2, Lumix GF, Samsung NX-100, Canon G10 und Lumix LX3 wie auch weitere kameras dieser klasse.

Auch die kompakten DSLR kameras von Nikon, Canon, Pentax, Olympus oder Sony wie auch die messsucherkameras wie Leica M8 und M9 können damit
ausgerüstet werden. Mit seiner Baureihe monoball®Classic wie monoball®Fix ist das mini L-bracket beliebig moduliebar, die antwort von ARCA-SWISS auf die spezifischen bedürfnisse der fotografen.

Über den Autor