Makro-Objektive mit 150 mm Brennweite gehören schon lange zum Angebot von Sigma. Die neue Variante des Objektivs ist nun mit einem Bildstabilisator ausgestattet, der gerade …

… bei so einem Objektiv angebracht ist. Aber auch eine Verschiebung der Freihandgrenze um bis 4 Belichtungsstufen, die Sigma in den Daten nennt, wird wohl das Stativ bei Makro-Aufnahmen nicht ganz überflüssig machen. Wir werden das in der Print-Ausgabe der d-pixx möglichst bald überprüfen.

Original Pressemeldung

Das beliebte Sigma Makro-Teleobjektiv APO Makro 150mm F2.8 EX DG OS HSM ist nun mit dem SIGMA-eigenen optischen Bildstabilisator ausgestattet, der die Möglichkeiten der Freihandfotografie um bis zu 4 Belichtungsstufen erweitert. Der Nachfolger des APO Makro 150mm F2.8 EX DG HSM (Markteinführung im Oktober 2004) bietet darüber hinaus neueste optische Technologie und ein witterungsbeständiges Design für den Einsatz unter rauen Bedingungen. Das Floating Fokussystem bewegt zwei verschiedene Linsengruppen im Strahlengang an unterschiedliche Positionen und ermöglicht hierdurch die effektive Korrektur des Astigmatismus sowie der sphärischen Aberration und sorgt für eine extrem hohe optische Leistung von unendlich bis zum Maßstab 1:1. Drei SLD (speziell niedrige Dispersion) Glaselemente sorgen für die exzellente Korrektur aller Arten von Aberrationen und die Super Multi Layer (SML) Vergütung reduziert Streulicht und Geisterbilder. Das Objektiv liefert scharfe und kontrastreiche Bilder bis in die Bildecken bereits bei Offenblende. Der HSM (Hyper Sonic Motor) sorgt für einen schnellen und nahezu lautlosen Autofokus, in den jederzeit manuell eingegriffen werden kann. 9 Blendenlamellen, die eine nahezu runde Blendenöffnung erlauben, lassen außerhalb der Schärfeebene ein sehr angenehmes Bokeh entstehen. Die Einsatzmöglichkeiten lassen sich durch die Kombinationsfähigkeit mit den SIGMA EX DG Tele-Konvertern sogar noch steigern.

Liefertermin
Voraussichtlich 03/2011

Preis
1.299,00,-

Über den Autor