Wie so oft hatten die einschlägigen Gerüchtewebseiten wieder einmal recht. Nikon hat mit der D3S heute sein neues Profi-Modell angekündigt, das insbesondere bei der Available-Light-Fotografie neue Maßstäbe setzen soll. So kommt erneut ein Sensor mit einer Auflösung von 12 MPix zum Einsatz. Das Highlight ist aber ohne jeden Zweifel die Empfindlichkeit des Chips. Diese reicht im normalen Modus bis ISO 12.800, kann in der Einstellung Hi-3 jedoch bis ISO 102.400 erweitert werden. Wir sind jetzt schon auf erste „Rauschbilder“ gespannt.

Natürlich beherrscht auch die D3S den nicht mehr wegzudenkenden Filmmodus. Zusätzlich kommt bei Filmaufnahmen ein Kontrast-AF zum Einsatz, der auch bei aktiver Aufnahme funktionieren soll. Eine intelligente Motiverkennung soll zudem dafür sorgen, dass die Erfassung und Nachverfolgung sich schnell bewegender Motive sicher vonstatten geht. Als weitere Besonderheit verfügt die D3S über den Modus „Leise Aufnahme“. Er soll dafür sorgen, dass das Geräusch der Auslösung merklich reduziert wird.

Die neue Nikon D3S soll ab November zu einem Preis von 4999 Euro in die Läden gelangen.

 

Original Pressemeldung:

Nikon stellt die neue D3S vor – eine Kamera, die professionellen Fotografen die Beherrschung unvorhergesehener Situationen erlaubt und neue Möglichkeiten in der Actionfotografie bietet. Auf Basis der erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten Nikon D3 setzt die D3S neue Maßstäbe bei der Fotografie mit geringem Umgebungslicht und eröffnet neue kreative Optionen bei der Aufzeichnung von Multimedia-Filmsequenzen.

Die richtige Kamera zur richtigen Zeit
Francois Marit, Leiter für Fototechnik bei der internationalen Nachrichtenagentur Agence France-Presse, dazu: »Seit die Nikon D3 bei uns im Einsatz ist, haben wir auch mit der Aufzeichnung von Filmsequenzen experimentiert, um ihren Nutzen für uns herauszufinden. Mit  der D3S haben wir jetzt genau das, was wir brauchen – die Möglichkeit, Bilder und Filmsequenzen mit einer einzigen professionellen Kamera aufzunehmen. Dadurch können wir Fotos und Filmsequenzen von tausenden aktuellen Ereignissen und Sportveranstaltungen, über die wir jede Woche berichten, in einem kompletten Paket liefern und haben damit sowohl in Online- als auch Printformaten einen entscheidenden Vorteil.«

Bill Frakes, einer der ersten professionellen Fotografen, die die D3S getestet haben, sagt: »In unserem Beruf können Millisekunden über eine ganze Karriere entscheiden, und deshalb verlange ich bei jedem Druck auf den Auslöser die bestmögliche Bildqualität. Ich brauche eine Kamera, die schnell, präzise und ausdauernd funktioniert. Die D3S besitzt diese und viele andere Eigenschaften, und dieses Leistungsspektrum gibt mir sehr große Freiheiten.«

Wenn Blitzlicht keine Option ist
Die D3S besitzt einen komplett neu entwickelten Bildsensor mit einer effektiven Auflösung von 12,1 Megapixel. Der große Pixelabstand und die komplett neue Sensorstruktur tragen dazu bei, dass die D3S auch noch in solchen Lichtsituationen Bilder aufnimmt, in denen bisher an Fotografie nicht zu denken war. Der Standardspielraum für die ISO-Empfindlichkeit umfasst mit ISO 200 bis 12.800 bereits sieben Lichtwertstufen und erlaubt damit die Aufzeichnung von Bildern und Filmsequenzen bei extrem schwachem Umgebungslicht. Dabei bleiben Schärfe und Detailzeichnung dank einer konservativen Bilddatenverarbeitung optimal erhalten – ein wesentlicher Vorteil für jeden Presse- und Sportfotografen.
Ihre unglaubliche Fähigkeit auch „im Dunkeln zu sehen“, beweist die D3S auch dadurch, dass sie eine Steigerung der ISO-Empfindlichkeit um nicht weniger als drei Lichtwertstufen über die Standard-ISO-Reihe hinaus ermöglicht. Die maximal nutzbare Empfindlichkeit (Hi-3) entspricht atemberaubenden ISO 102.400.

HD-Filmsequenzen im FX-Format
Die D3S treibt den bestehenden Trend hin zur Videografie mit Spiegelreflexkameras weiter voran und bietet dank des FX-Formats und der Verfügbarkeit lichtstarker NIKKOR-Objektive völlig neue Möglichkeiten die Tiefenschärfe gestalterisch einzusetzen. Die D-Movie-Funktion der D3S ist schnell und intuitiv nutzbar und wurde auf eine hohe Produktivität hin optimiert.

D-Movie-Sequenzen werden in der HD-Auflösung 720p und mit einer Bildrate von 24 Bildern/s aufgenommen. Bei Nutzung eines kompatiblen externen Mikrofons kann der Ton in Stereo aufgenommen werden. Nach der Aufnahme eines D-Movies können einzelne Phasenbilder aus dem Film heraus kopiert und als JPEGs gespeichert werden, sodass Standbilder wesentlicher Momente zur Verfügung stehen.

Bestens bewährter Autofokus, auch bei der Filmaufnahme
Das Autofokussystem mit dem bewährten AF-Modul Multi-CAM3500 ist vollständig konfigurierbar aber dennoch sehr einfach zu handhaben. Mit seinen 51 Messfeldern – darunter 15 Kreuzsensoren  , die alle ab einer Lichtstärke von 1:5,6 uneingeschränkt zur Verfügung stehen, und mit seiner Unterstützung durch die intelligente Motiverkennung ist dieses System führend bei der Erfassung und Nachverfolgung schnell bewegter Motive.
Der Kontrastautofokus, der im Live-View-Modus »Stativ« zum Einsatz kommt, wurde auf die Anforderungen im Live-View- und D-Movie-Betrieb hin fein abgestimmt.

Bildsensor-Reinigung
Mit einer neuen Bildsensor-Reinigungsfunktion erfüllt die D3S einen Wunsch, den viele Profifotografen an uns herangetragen haben. Staub- und Schmutzpartikel, die auf dem Tiefpassfilter haften, werden durch Vibrationen in vier verschiedenen Frequenzen abgeschüttelt. Diese Funktion kommt erstmals in einer Kamera mit FX-Vollformat und einer Sucherbildfeldabdeckung von 100% zum Einsatz.

Totale Flexibilität
Die D3S bietet nicht weniger als drei alternative Bildformate, die alle automatisch im Sucher maskiert werden. Der Fotograf hat die Wahl zwischen 5:4 (30×20), 1,2-fach-Crop (30×24) und DX (24×16). Die neue Option »1,2-fach-Crop« bietet eine praktische Kombination aus einer leichten scheinbaren Brennweitenverlängerung und relativ handlichen Dateien.

Wenn es auf Diskretion ankommt
Die D3S verfügt über den Modus »Leise Auslösung«, der das Geräusch des Spiegelschlags wirksam reduziert. Diese nützliche Innovation ist ein weiteres Ergebnis des praktischen Feedbacks der Fotografen, die mit Nikon-Kameras der D3-Serie arbeiten. Sie ist bei der Theaterfotografie ebenso nützlich wie für Tierfotografen oder in allen anderen Situationen, in denen der Fotograf möglichst wenig stören möchte.

Verbesserte Active-D-Lighting-Optionen
Die D3S verfügt nun über nicht weniger als fünf Optionen für das Active D-Lighting, das die Dynamik in Aufnahmen kontrastreicher Szenen verbessert. Neben einer neuen »Automatik«-Einstellung kann der Benutzer zwischen vier manuellen Stufen wählen: »Extrastark«, »Verstärkt«, »Normal« und »Moderat«.

Bildbearbeitung in der Kamera
Eine weitere Hilfe für gesteigerte Produktivität stellt die D3S mit den neuen RAW-Verarbeitungsoptionen im Menü »Bildbearbeitung« zur Verfügung. Folgende Bildeinstellungen können direkt in der Kamera an RAW-(NEF)-Dateien vorgenommen werden: JPEG-Komprimierung, Bildgröße, Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Picture Control, Rauschunterdrückung, Farbraum und Vignettierungskorrektur. Diese Optionen beschleunigen für den vielbeschäftigten Fotografen unterwegs den Prozess der Bildnachbearbeitung, da häufiger auf die Verwendung eines PC und der Capture NX2-Software verzichtet werden kann.

Auf alles vorbereitet
Die D3S erweitert die Grenzen der Fotografie und verleiht Fotografen noch mehr Kontrolle über unvorhersehbare Aufnahmesituationen unter anspruchsvollsten Lichtbedingungen. Der Bildsensor der Kamera ist so empfindlich, dass er sogar Motive festhalten kann, die für das bloße Auge praktisch unsichtbar sind, und produziert Bildergebnisse, die außergewöhnlich rauscharm und sofort druckreif sind. Die robuste, wasser- und staubdichte Magnesiumkonstruktion widersteht extremen Temperaturen und hoher Feuchtigkeit, sodass Fotografen ihre Aufträge schneller und effizienter ausführen können.

Verfügbarkeit und unverbindliche Preisempfehlung
Die Nikon D3S ist voraussichtlich ab Ende November 2009 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 4.999 € im Handel erhältlich.

Über den Autor