Basierend auf dem VR-System Pro hat Novoflex auf der photokina das neue VR-System 6/8 vorgestellt, das eine Spezialvariante darstellt, die dafür optimiert wurde, Panorama-Aufnahmen mit Superweitwinkel- und Fish-Eye-Objektiven anzufertigen. So sollen insgesamt drei bis acht Bilder ausreichen, um ein vollsphärisches Kugelpanorama anzufertigen (natürlich in Abhängigkeit vom Crop der Digitalkamera). Das VR-System 6/8 ermöglicht dabei eine horizontale sowie vertikale Schwenkung um den Nodalpunkt des Aufnahmesystems.

Die Panoramaplatten bieten dabei 6 oder 8 Rastungen und sind in Schritten von 45° oder 60° einstellbar. Weiterhin sollen sich Aufnahmen in 90° oder 120° Winkelschritten anfertigen lassen. Für reproduzierbare Ergebnisse sollen dabei Gravuren in 10° Schritten sorgen. Für den Einsatz von Fisheye-Objektiven war eine neue Konzeption der Panorama-Platten nötig – diese sind nun extrem schmal gebaut.

 

Das Panorama VR-System 6/8 ist ab Dezember zu einem Preis von 549 Euro verfügbar.

 

 

Original Pressemeldung:

Novoflex, der Spezialist für fotografische Problemlösungen, präsentiert auf der photokina das Panorama VR-System 6/8, mit dem sich jetzt auch mit Fisheye-Objektiven beeindruckende Panoramen problemlos und professionell realisieren lassen. Das neue VR-System 6/8 basiert auf dem äußerst erfolgreichen VR-System Pro, das Novoflex bereits vor zwei Jahren vorgestellt hat, und das von erfolgreichen Fotografen in aller Welt eingesetzt wird. Jetzt wurde das System um eine Spezialvariante für Fisheye und Superweitwinkel-Objektive optimiert und bietet bei zahlreichen Anwendungen erhebliche Vorteile. So lässt sich die Anzahl der erforderlichen Aufnahmen für ein vollsphärisches Kugelpanorama (360° x 180°) auf nur drei bis acht Bilder reduzieren.


Dabei ist die Anzahl der Aufnahmen abhängig von der verwendeten Brennweite und dem Crop-Faktor der Kamera. Mit dem VR-System 6/8 lassen sich einzeilige und mehrzeilige Panoramen für Rundumsichten in der kubischen oder sphärischen Projektion bequem und perfekt anfertigen. Das optimierte System ermöglicht eine horizontale und vertikale Schwenkung der Kamera um den Nodalpunkt des Aufnahmesystems. Die dazu erforderlichen Panoramaplatten mit 6 oder 8 Rastungen sind in Schritten von jeweils 45° oder 60° einstellbar. Zusätzlich lassen sich Aufnahmen in 90° oder 120° Winkelschritten anfertigen, sofern bei der Aufnahme nur jede zweite Raststufe benutzt wird. Gravuren in 10° Schritten machen jede Einstellung nachvollziehbar und garantieren reproduzierbare Ergebnisse. Selbstverständlich sind mit beiden Platten auch stufenlose Aufnahmen zu bewältigen.

Die Optimierung für den Einsatz von Fisheye-Objektiven erforderte eine neue Konzeption der Panoramaplatten. Die neuen Drehplatten sind extrem schmal gebaut, so dass nichts ins Bild ragen kann. Die integrierten Wasserwaagen sind platzsparend im Schnellwechselsystem der Panoramaplatten untergebracht und von oben durch Ausfräsungen in den Klemmplatten gut zu erkennen. Zudem ist die vordere Feststellschraube, die nur bei stufenlosen Aufnahmen benötigt wird, abnehmbar. Trotz der kompakten Bauweise sind auch schwere professionelle digitale SLR-Kameras problemlos zu verwenden. Das System ist ausreichend dimensioniert, um ein vertikales Durchschwenken der Kamera zu gewährleisten.
Das VR-System 6/8 richtet sich an alle Fotografen, die schnell und effizient hochwertige Kugelpanoramen für Internet-anwendungen wie beispielsweise virtuelle Rundgänge etc. erstellen möchten.

Das Panorama VR-System 6/8 (Bestellcode: VR 6/8) ist ab Dezember 2008 erhältlich und kostet 549,– Euro (UVP).

Über den Autor