Nur zwei Tage, nachdem Hewlett Packard mit dem LP2475w einen interessanten 24-Zoll-Monitor mit S-IPS-Panel vorgestellt hat, kommt nun ein für Fotofreunde nicht minder interessantes 22-Zoll-Modell auf den Markt, der LP2275w, der über ein PVA-Panel verfügt. In der Regel greifen 22-Zöller aus Kostengründen auf TN-Panels zurück, die darüber hinaus auch noch die flottesten Reaktionszeiten ermöglichen, aber mit einem schlechten Blickwinkel und einer eingeschränkten Farbdarstellung zu kämpfen haben – Aspekte, die für die Bildbearbeitung wichtig sind, und von PVA-Panels wesentlich besser umgesetzt werden.

Wie für die 22-Zoll-Klasse üblich, besitzt der LP2275w eine native Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten. Die maximale Helligkeit laut soll HP bei 300 cd/m² liegen, das Kontrastverhältnis bei 1000:1, typisch für PVA-Panels ist der Blickwinkel von 178° (sowohl horizontal als auch vertikal). Wie der LP2475w kommt auch sein zwei Zoll kleinerer Bruder mit reichlich Anschlüssen daher – VGA, DVI, Display-Port und ein USB-Hub sind mit an Board. Überraschenderweise entschließt sich HP aber, auf eine HDMI-Buchse zu verzichten.

 

Ein Preis für HPs neuen 22-Zöller steht bislang noch nicht fest.

 

 

Über den Autor