Neu im Vertrieb von bogen imaging gibt es die Tir-Serie von Lastolite.

Die TriGrip-Serie soll sich durch spezielle Haltegriffe, eine einzigartige Form und eine hohe Flexibilität auszeichnen. Passend dazu soll der TriBalance für eine gute Farb- und Belichtungskontrolle sorgen. Besonders handlich und schnell aufgebaut sein soll der Triflector MKII.

Die Kosten der TriGrip-Serie betragen 47,00 Euro für den Mini TriGrip 45 cm, 78,00 Euro für den TriGrip 75 cm und den großen Large TriGrip120 cm 98,00 Euro. Die Hüllen gibt es als Set (sieben Oberflächen) in 45 cm (63,00 Euro) und für 69,00 Euro in 75 cm. Der EzyBalance ist in den Größen 30 cm (34,50 Euro), 50 cm (52,00 Euro) und 75 cm (86,00 Euro) erhältlich. Die Version für Taucher besitzt die Größe 30 cm (43,00 Euro). Für 63,00 Euro kommt der XpoBalance zum Anwender (38 cm), während der TriBalance im Format 75 cm lieferbar ist (131,50 Euro). Der Triflector MkII im Set mit Stativ kostet (217,50 Euro).

Original Pressemeldung:

Die umfangreiche Serie der speziell geformten TriGrip Reflektoren erhält ab sofort ein völlig neuartiges Griffsystem inklusive Sicherungsriemen. Damit wird die Führung und Platzierung des in sieben
Ausführungen und drei Größen (Large TriGrip 120 cm, TriGrip 75 cm und neuerdings Mini TriGrip 45 cm) lieferbaren Reflektors erheblich komfortabler — dies vor allem auch bei der Einhandführung.

Die doppelseitig beschichteten Aufheller (Silver/White, Gold/White, Sunfire/Silver, Sunfire/Softsilver und neuerdings bei 45 cm Black) sowie die Diffusoren (1Stop, 2 Stops) bieten sich vor allem beim Arbeiten on location an, da keine weiteren Befestigungen notwendig sind. Innerhalb von Sekunden lässt sich der Reflektor auf dreifache Größe falten, dessen mit einem Klettverschluss versehene Sicherheitsriemen den Druck auf die Finger und das Handgelenk vermindert.

Der Einsatz von zwei Aufhellern gleichzeitig ist damit überhaupt kein Problem mehr. Der TriGrip Reflektor kann auch bequem ans Knie des Fotografen  angelehnt werden, um exakt und effektiv Licht in Schattenbereiche zu lenken. Damit hat der Fotograf beide Hände fürs Fotografien frei und kann auch ohne Assistent auf einfachste Weise professionelle Bildergebnisse schießen.

Dieses Set bringt alles mit, was der Fotograf eventuell benötigt. Der TriFlips 8 in 1 von Lastolite ermöglicht durch das praxisgerechte Wechselsystem und den blitzschnellen Umbau und die Nutzung von
insgesamt sieben unterschiedlichen Oberflächen sowie einem Diffusor eine unvergleichbare Flexibilität. Dazu führt der Fotograf den neu entwickelten TriGrip mit dem sicheren und komfortablen Haltgriff in eine der im Set gelieferten, verschiedenen TriFlips-Hüllen ein.

Die faltenfreien Oberflächen sorgen für eine saubere Lichtsteuerung und die hochwertige Verarbeitung für eine lange Nutzungsdauer. Damit schafft TriFlips vielseitige Aufhellmöglichkeiten für jede denkbare Lichtsituation. Der in den Größen 45 cm (Mini TriFlips – ideal für kleine Objekte) und 75 cm lieferbare TriFlips kann sicherlich als geniale Erweiterung des Sortiments angesehen werden. Die
Hüllen werden auch als Set in den beiden Versionen mit sieben Reflektoren angeboten.

Mit der digitalen Fotografie haben die beiden Einflussfaktoren Farbtemperatur und Belichtung an Bedeutung zugenommen. Bei Lastolite findet der Fotograf mit Hilfe der Balance Serie nun ein Hilfsmittel zur perfekten Weißabgleichs- und Belichtungskontrolle. Durch die Justierung beider Faktoren vor und nach der Aufnahme kann bei verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen eine sehr viel exaktere Farb- und Dichtewiedergabe erreicht werden. Der enorme Vorteil liegt zudem in der extrem schnellen Umsetzung.

Der so genannte EzyBalance (30 cm, 50 cm, 75 cm) besteht aus einem doppelseitig beschichteten „Pop up“ mit einer 18%igen Grau- sowie einer weißen Abgleichsfläche. Dies hilft die exakte Belichtung und den richtigen Weißabgleich sekundenschnell zu ermitteln. Das zweite Modell (XpoBalance) der Serie arbeitet ähnlich, bietet jedoch drei verschiedene Graufelder auf der einen und drei  Unterschiedliche Bereiche (18 % Grau, Weiß,Schwarz) auf der anderen Seite zur noch präziseren Integration in den digitalen Workflow. Schließlich hilft beim TriBalance die silberne Rückseite (vorn 18
% Grau, Weiß, Schwarz) beim Aufhellen. Dieses Modell besitzt die gleiche Form und Größe wie die TriGrip-Serie (75 cm). So können auch die TriFlips-Hüllen ohne Probleme eingesetzt werden, so dass ein weiterer Aufheller blitzschnell entsteht.

Eine wasserfeste Version für Taucher ist ebenfalls erhältlich. Der Einsatz dieser kompakten und leichten Aufnahmehilfen ist denkbar einfach: Zuerst erfolgt der manuelle Weißabgleich, wobei der Bildausschnitt formatfüllend auf die Graufläche gezoomt wird. Diese Einstellung speichert die Kamera als Referenzwert. Diese Aufnahme dient später im Bildbearbeitungsprogramm zum Abspeichern des Vergleichswertes für die gesamte Bildserie. Dazu nimmt man mit Hilfe der Grauwert-Pipette die exakten Werte und fügt diese den anderen Aufnahmen hinzu. Damit ist die gesamte Bildreihe identisch, auch wenn sich die Lichtsituation leicht verändert hatte. Bei einem Wechsel der Location startet das Procedere von Neuem. So erreicht der Anwender eine durchgängige Farbigkeit und Tonalität – einfach, schnell und kostengünstig.

Der Triflector MkII kommt exklusiv von Lastolite und findet besonders bei Porträt-, Akt- und Modeaufnahmen regen Einsatz. Dieser besteht aus drei Reflektoren, wodurch eine besonders gelungene Lichtführung möglich wird. So gehören unerwünschte Schatten, beispielsweise unter den Augen des Models, der Vergangenheit an. Der spezielle Haltemechanismus sorgt für eine exakte und schnelle Einstellung der drei Aufheller. Praktisch: Reflektoren und Halterungen lassen sich flach zusammenfalten, so dass sie in eine kompakte Transporttasche passen. Mit nur 1200 g Gesamtgewicht ist der Triflector MkII der ideale Begleiter für Fotografen, die viel on location arbeiten. Sets mit unterschiedlichen Oberflächen sowie einem Diffusor komplettieren das System.

Über den Autor