Sonys neue Digitalkamera S650 verspricht Freizeitspaß beim Fotografieren und Filmen. Sie eignet sich besonders für Familien, Einsteiger und Fotobegeisterte ohne technisches Expertenwissen. Die silberne Cyber-shot DSC-S650 beweist, dass sich optimale Bildergebnisse und eine einfache Handhabung zu einem niedrigen Preis nicht ausschließen.

Ums gute Bild kümmert sich die Kameratechnik
Mit einer effektiven Auflösung von 7,2 Megapixeln spielt die S650 trotz des niedrigen Preises in einer höheren Klasse. Der hochsensible 1/2,5'' Super HAD CCD-Bildsensor fängt auch die feinsten Strukturen des Motivs ein. Selbst bei suboptimalen Lichtverhältnissen ist die S650 voll einsatzfähig. Im “High Sensitivity“-Modus verfügt sie über eine Empfindlichkeit von ISO 1000 und produziert damit auch ohne Blitz unverwackelte Aufnahmen.
Die DSC-S650 ist mit einem dreifach optischen und sechsfach digitalen Zoom ausgestattet und lässt eine Verlängerung der Brennweite auf einen bis zu 14fachen Smart Zoom zu. Sieben Aufnahmemodi steigern die Anpassungsfähigkeit der S-Serie zusätzlich und ermöglichen dem Anfänger den Umgang mit verschiedensten Aufnahmesituationen.

Kinderleichte Handhabung
Das Bedienkonzept der nur 130 g* schweren S650 ist speziell auf den Einsteiger zugeschnitten. Per Knopfdruck lassen sich auf direktem Weg gespeicherte Fotos auf dem zwei Zoll großen LC-Display anzeigen. Zugleich dient das Display als Bedienhilfe: Alle Kamera-Funktionen und die momentane Aufnahmesituation werden angezeigt und anschaulich erläutert. Der Laie kann schnell und einfach über das selbsterklärende Menü die passende Einstellung vornehmen. Über die Display-Hilfe lassen sich auch der Blitz ein- oder ausschalten, der Selbstauslöser aktivieren und andere Funktionen aufrufen.
Eine besondere Hilfestellung bietet die Restbildanzeige auf dem Monitor. Sie zeigt an, für wie viele Aufnahmen der momentane Ladezustand der Batterien voraussichtlich noch ausreicht.

Ausstattung und Konditionen, die begeistern
Auf Wunsch nimmt die Kamera Fotos im Bildformat 16:9 auf. Es entspricht dem Breitbildstandard heutiger TV-Geräte und erlaubt eine Bildschirm füllende, verzerrungsfreie Dia-Show für zu Hause. Im Lieferumfang enthalten sind ein AV-/USB-Kabel sowie das Software-Paket Picture Motion Browser 2.0, das den Bildertransfer auf den Computer und die Verwaltung des Bildarchivs ermöglichen.
Den Ausdruck auf einem Fotoprinter wiederum erleichtert die PictBridge-Funktion: Ohne Umweg über einen Computer können Bilder auf einem ebenfalls PictBridge-kompatiblen Drucker wie beispielsweise dem DPP-FP55 oder -FP35 angefertigt werden.
Im Alltag hilft die S650 mit extra Speicher für noch mehr Fotovergnügen: Sollte die Speicherkarte voll sein, steht zusätzlich der 24 Megabyte große interne Speicher als Reserve zur Verfügung.

Optionales Zubehör
Alle Digitalfotos können mit einem Ortsgedächtnis ausgestattet werden: Das Sony GPS-Positionierungssystem GPS-CS1 speichert die Koordinaten jeder Aufnahme – die mitgelieferte Software sortiert die Fotos geographisch und visualisiert den Ort der Aufnahme anhand von Google-Karten und Stadtplänen.
Um die aufgenommenen Bilder sofort in erstklassiger Qualität ausdrucken zu können, bietet Sony die digitalen Kompaktprinter DPP-FP55 und DPP-FP35 an. Sony-Fotopapier ist bereits für 29 Cent pro Bild bei einer Packungsgröße von 120 Blatt erhältlich.
Optional bietet sich außerdem das Sony Einstiegs-Zubehör-Kit mit Stofftasche, Ladegerät und zwei Mignon-Akkus an.

Preise und Verfügbarkeit
Sony Cyber-shot DSC-S650
ab 1. März 2007 im Handel
Unverbindliche Preisempfehlung: 179,00 Euro
Sony ACC-CN3TR (Einstiegs-Zubehör-Kit)
Unverbindliche Preisempfehlung: 40,00 Euro
Sony GPS-CS1: 130,00 Euro
Sony Drucker DPP-FP55: 150,00 Euro
Sony Drucker DPP-FP35: 100,00 Euro

Über den Autor