Sony setzt seine Charmeoffensive mit einer weiteren Design-Digitalkamera der T-Serie fort. Schon der edle verschiebbare Objektivverschluss weist die neue Cyber-shot T5 als Mitglied dieser exklusiven Kamerafamilie aus. Die klare Formsprache, das Metallgehäuse und der Verzicht auf jeglichen Schnickschnack unterstreichen ihre Herkunft. Und wie ihre Geschwister ist sie mit einem  Gewicht von nur 139 Gramm (inkl. Akku und Memory Stick) und wahren Traummaßen auch ein schlankes Leichtgewicht: Dank einer Länge von 93,5 mm und einer Breite von 60 mm passt die Cyber-shot T5 selbst in die Brusttasche eines Sommerhemdes. Zudem ist sie zwischen 20,3 und 15,3 mm dünn – man kann ihre Klasse also im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“. Das hochwertige Aluminiumgehäuse tut ein Übriges hinzu, dass man die Hände gar nicht mehr von ihr lassen mag.

Der Familientradition verpflichtet
Die High-end-Technik im Inneren der neuen Lifestyle-Kamera knüpft an die Familientradition an: Ein CCD-Sensor mit 5,1 Mega Pixel liefert im Zusammenspiel mit dem Carl Zeiss Vario-Tessar Objektiv gestochen scharfe Bilder. Trotz des dünnen Gehäuses hat die T5 einen 3fachen optischen Zoom zu bieten, der einer Brennweite von 38 bis 114 mm bei herkömmlichen Kleinbildkameras entspricht.
Kompromisslos füllt das Hybrid Clear Photo LC-Display die größte Fläche der Rückwand aus. Es misst 2,5 Zoll (6,35 cm) in der Diagonalen  und lässt selbst bei strahlendem Sonnenschein noch alles erkennen.

Knipst schneller, als man gucken kann

Kaum ist der Einschaltknopf gedrückt, katapultiert der von Sony entwickelte „Real Imaging Prozessor“ die T5 auf volle Leistung: Sie beschleunigt von Null auf knipsbereit in nur 1,1 Sekunden. Noch schneller ist sie bei der Aufnahme: Die Auslöseverzögerung beträgt kaum  noch wahrnehmbare neun Tausendstel Sekunden (0,009 Sek.).
Im Modus für Serienbilder schießt die T5 bis zu 9 Fotos in Folge in einer Geschwindigkeit von 1,5 Bildern pro Sekunde (5 Mega Pixel beste Bildqualität). Und auch Videoclips im MPEG-Format fängt sie spielend leicht ein. Zudem beweist die Cyber-shot T5 erstaunliche Ausdauer: Der mitgelieferte Lithium-Ionen Akku hat (laut Sony) ank der ausgefeilten STAMINATechnik Kraft für 240 Fotos (gemessen nach dem CIPA Standard).
Gespeichert werden die Bilder und Videos auf eine Memory Stick Duo™ oder einem Memory Stick PRO Duo™. Sollte der einmal voll, im PC-Lesegerät vergessen worden oder aus anderen Gründen nicht verfügbar sein, steht der T5 der praktische 32 MB große interne Speicher zur Verfügung.

Ausstattung und Zubehör
Die Cyber-shot T5 wird allen Anforderungen gerecht, die man an eine moderne Digitalkamera stellen kann. Sie ist mit einem AV-Anschluss, einer USB 2.0-Schnittstelle und an ihrer Unterseite mit einem Stativgewinde ausgestattet. AV- und USB-Kabel gehören ebenso zum Lieferumfang wie eine Software-CD mit den Programmen Picture Package, ImageMixer sowie einem USB-Treiber. Auch PictBridge™, der Bildtransfer ohne PC an einen Drucker, ist für die T5 kein Fremdwort.
Optional bietet Sony die exklusive, passgenaue Ledertasche LCS-THC (60,- Euro) und für den besonders langen Einsatz den extra flachen Info LITHIUM Akku NP-FT1 (65,- Euro) an. Das Zubehör-Kit ACCCFT, bestehend aus der passgenauen Ledertasche und dem InfoLITHIUM Akku NP-FT1, ist für 100,- Euro erhältlich. Das Sportgehäuse SPK-THB für die T5 ist bis zu einer Tiefe von 3 Metern wasserdicht und bietet optimalen Schutz beim Fotografieren am Strand oder auf der Ski-Piste. Mit dem Sportgehäuse sind alle Grundfunktionen der T5 bedienbar.

Die Sony Cyber-shot T5 ist in den Farben Silber und Schwarz erhältlich.

Über den Autor