Das Objektiv gehört der zweiten Generation (Di II) von Objektiven an, die nur noch für digitale Spiegelreflexkameras mit kleinem Bildsensor (bis 16x24mm) konstruiert sind. Da bei diesem Design das ausgeleuchtete Bildfeld wesentlich kleiner sein kann, war es trotz des großen Brennweitenbereichs möglich, ein kompaktes und leichtes Objektiv zu bauen, das als Standardzoom für die meisten fotografischen Situationen auf der Kamera belassen werden kann – gerade auf Reisen ein unschätzbarer Vorteil.
 

Durch Tamrons Di-Technologie konnten die Abbildungsprobleme, die bei digitalen Spiegelreflexkameras auftreten, weitgehend vermieden werden.


 

  • Hohe Auflösung um dem Auflösungsvermögen des Bildsensors gerecht zu werden
  • Neue Vergütung zur Vermeidung von verstärkt auftretendem Streulicht und Geisterbildern
  • Kompensation des Lichtabfalls zum Rand durch die optische Konstruktion
  • Hervorragende Korrektur der chromatischen Aberration, die in der digitalen Fotografie verstärkt auftritt
  • Das Objektiv ist ab 11.3. im Handel und kostet 449,- € (UVP)

Über den Autor