Mit den Produkten der Cintiq-Serie können alle professionellen Anwender mit einem druckempfindlichen Stift direkt auf dem Bildschirm arbeiten. Die Wacom Europe GmbH stellt mit dem Cintiq 21UX das neueste Modell dieser erfolgreichen Serie der Interactive Pen Displays vor. Der Nachfolger des Cintiq 18SX besitzt einen großformatigen 21,3 Zoll Flachbildschirm mit hoher UXGA Auflösung, ein stylisches und ergonomisches Design sowie den vollen Funktionsumfang der Intuos3 Serie. Damit liefert Wacom allen Industrie-, Mode- oder Automobil-Designern, Grafikern und Profis der digitalen Bildbearbeitung das perfekte Instrument für ein effizientes, ergonomisches und kreatives Arbeiten. Ungeachtet der zahlreichen neuen Features und des größeren Displays ist der Preis konstant geblieben. Das Cintiq 21UX ist – wie sein Vorgänger – zu einem empf. Verkaufspreis von 2.499,- Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich.

Wichtigstes Merkmal des Cintiq 21UX ist die volle Integration der Intuos3 Funktionen, wie zum Beispiel ExpressKeys und TouchStrips. Die acht ExpressKeys befinden sich links und rechts auf dem Display neben der Arbeitsfläche. Sie können – je nach Vorlieben und Softwareanwendung – individuell mit Tastaturkürzeln, kompletten Tastenkombinationen oder selbst konfigurierbaren PopUp Menüs programmiert werden. Damit lassen sich viele Arbeiten effizienter direkt vom Tablett aus steuern und der Anwender muss nicht ständig zwischen Tastatur und Stift wechseln. Die zwei TouchStrips können einfach mit dem Finger bedient werden. So ist es möglich, durch Dokumente zu scrollen, in Grafikprogrammen zu zoomen oder selbst gewählte Funktionen direkt anzusteuern, während man mit dem Stift in der anderen Hand parallel weiterarbeiten kann.

Das Cintiq 21UX bietet eine imposante Arbeitsfläche von 21,3 Zoll mit einer durchgängig flachen Oberfläche. Dies ist gerade für Grafiker und Industriedesigner ideal, weil es eine großzügige Strichführung mit einer weiten Armbewegung erlaubt. Das Display arbeitet jetzt mit der hohen UXGA Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixel bei einer Farbtiefe von 24-bit. Durch ein exaktes ICC-Profil für das Farbmanagement und einem weiten Blickwinkel liefert das Cintiq 21UX eine farbgetreue Wiedergabe, die wiederum wesentlich für alle Digitalfotografen ist. Das speziell beschichtete, blendfreie LCD sorgt für eine geringere Reflexion. Dank der neu entwickelten, flachen Glasoberfläche ist die Parallaxe, d.h. die optische Abweichung zwischen dem Punkt, an dem die Stiftspitze aufsetzt, und dem tatsächlichen Bildpunkt auf dem LCD minimal. Dies erlaubt eine sehr präzise Stifteingabe.

Über den Autor