Cullmann erweitert sein Portfolio an Blitzgeräten um das neue Cullmann CUlight FR36. Das neue Modell ist für kompakte Systemkameras gedacht und wird in Varianten für Canon, Nikon, Sony, Olympus/Panasonic und Fujifilm erscheinen.

Wie es der Name schon vermuten lässt: Cullmann setzt bei CUlight FR 36 auf eine 36er Leitzahl. Gleichzeitig gibt es ein beleuchtetes LC-Display, das für eine einfache Handhabung sorgt. Auch indirektes Blitzes ist mit dem kompakten Gerät kein Problem. Der Reflektor kann vertikal von -7° bis 90° und horizontal bis 270° geschwenkt werden. Mittels einer Streuscheibe kann auch die Ausleuchtung von 14 mm-Weitwinkel-Aufnahmen ermöglicht werden. Darüber hinaus gibt es für Effekte den Stroboskop-Betrieb mit Frequenzen von 1 Hz bis 90 Hz. Cullmann integriert eine Kurzzeitsynchronisation von 1/8000 s und die FEC Blitzbelichtungskorrektur von -3 bis +3 in 1/3 Stufen.

Wie das Schwestermodell CUlight FR 60 verfügt auch das neue Modell über einen 2,4 GHz Funktransmitter- und Receiver. So ist es möglich, die Blitze miteinander zu kombinieren oder auf den Funktransmitter CUlight RT 500 zu setzen.

Gleichzeitig mit der Vorstellung des CUlight FR 36 erhalten CUlight FR 60 und RT500 ein Update und sind nun für Fujifilm und Olympus/Panasonic verfügbar.

Der neue Cullmann CUlight FR 36 ist ab Ende Oktober zu einem Preis von 129,99 Euro verfügbar.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.