Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Olympus 12-100mm F4 IS PRO

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von mitch
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Goslar am Harz
    Beiträge
    169
    Bilder
    136

    Cool Olympus 12-100mm F4 IS PRO

    Das Olyumpus 12-100mm F4 IS Pro wurde ja schon von Herbert getestet.


    Ich halte nichts von diesen Reisezoom Objektiven, der Verlust an Abbildungsleistung ist mir einfach
    zu stark.
    Sicher, ein Reisezoom hat seine Berechtigung und ich will es nicht verteufeln.
    Es ist praktisch, eine Linse für alles, kein geschleppe mehr von Tasche oder Rucksack, einfach die
    Kamera umhängen und fertig.

    Aber meist sind diese Reisezooms nicht besonders Lichtstark und zum anderen ist eben die Abbildungsleistung
    nicht das was ich mir vorstelle.

    Sicher einen kleinen Tod muss man immer sterben, aber den kleinen Tod in der Abbildungsleistung,
    wollte ich nie für mich hin nehmen, daher meine Aussage.

    Diese muss ich aber nun revidieren in... ich hielt nichts von diesen Reisezoom Objektiven.


    Hier will ich mal kurz meine Erfahrungen mit dieser Linse mitteilen.



    Lieferumfang...

    Ein mächtiger Karton, in dem neben besagtem Objektiv, der übliche Papierkram
    beigefügt ist.
    Des weiteren, ist ein sehr gut verarbeiteter Beutel für das Objektiv dabei.
    Und wie bei der Pro Serie üblich, darf die Sonnenblende nicht fehlen.

    Die Sonnenblende... Geli... wie auch immer hat die Besonderheit, dass auch diese über eine Mechanik verfügt,
    die mit einem Speerknopf wirkungsvoll daran gehindert wird einfach aus der Position zu rutschen.
    Gefällt mir Persönlich sehr gut, da mir bei anderen Objektiven doch schon mal die Geli im Rucksack stecken blieb.


    Haptik an sich...

    Wertig, massiv, alles so wie man sich das vorstellt bei einem PRO Objektiv.
    Metall, soweit die Finger greifen, Zoom und Fokusring, alles wirklich satt gleitend.


    Merkmale...

    Fokusring, da war ja was, dieser lässt sich im übrigen durch einen leichten Schups nach hinten, sofort in das manuelle
    Fokusieren mit Peakinghilfe einschaltet, ohne das man erst im Menü alles umstellen muss. Geschwindigkeit ist alles in manchen Situationen.

    IS...im Objektiv... an einer Olympus, die ja eh schon im Gehäuse wirkungsvoll einen IS besitzt???
    Nun, Olympus hat hier einen zusätzlichen IS in das Objektiv verbaut, der mit dem Kamerainternen IS zusammen arbeitet.

    Der Hersteller spricht hier von einer Sync-Bildstabilisierung die bis zu 6,5 EV-Stufen erreichen soll.
    Nun was soll ich sagen.... JAAAA es funktioniert. Und das ausgesprochen gut.

    Freihand bei 100mm F4 waren bei mir an einer OMD EM1 Mark 1 Verschlusszeiten von bis zu 2 in
    Worten ZWEI Sekunden möglich.
    Es ist schon erstaunlich was die Damen und Herren da konstruiert haben. ( und Herbert, Du solltest weniger Kaffee trinken ;-) )

    L-FN Taste, diese lässt sich, wie eigentlich fast jede Taste bei Olympus üblich auch frei zuordnen.
    Auch hat man eine Taste mit der sich der IS sofort ausschalten lässt... z.B. bei Aufnahmen vom Stativ.

    Die Naheinstellgrenze bei 12mm ist mit 1,5cm nun wirklich sehr gering und man kann leichte Makroaufgaben
    ( einen Vergrösserungsfaktor von 0,3 ) damit bewerkstelligen.

    Natürlich ist das Objektiv wie alle Objektive in der Olympus Pro Serie, Staub und Spritzwasser geschützt sowie
    Frostsicher bis -10 Grad Celsius.


    Abbildungsleistung...

    Top... Hervorragend... Super... Geil.... hier gibt es nichts zu meckern, zu stöhnen.
    Auch wenn das jetzt vielleicht verliebt klingen mag.... aber Ein Reisezoom, mit einer solchen Abbildungsleistung,
    habe ich noch nicht am Markt gesehen.





    Nach all dem Lob, kommen wir nun zu dem.... Es ist ja nicht alles Gold was glänzt...

    F1:4... nicht gerade ein Lichtriese, ja auch mich machten die F4,0 doch sehr Nachdenklich.

    Wenn man aber mal etwas Nachdenkt, kommt man sehr schnell dahinter, dass dies aber der mFT Philosophie
    geschuldet ist.
    Sicher hätte man auch Blende F 2,8 bauen können, aber dann wäre das Objektiv nicht mehr
    so kompakt. Denn Lichteinfall fordert nun einmal Platz.
    Und sind wir doch mal Ehrlich... Blende 2,8 zu Blende 4, ist gerade mal eine ISO Stufe...
    und die Sache mit dem kleinen Tod darf man auch nicht außer Acht lassen;-) .


    Und dann ist da noch die Sache mit dem Preis.... knappe 1300 (T)euro...
    wie war das doch gleich mit dem kleinen Tod.... ;-) .



    Mein persönliches Fazit....

    Ein Objektiv, das seines Gleichen sucht. Vielseitig, universell, von Weitwinkel bis Tele,
    durchgängig extrem scharf, ein butterweiches ausgewogenes Bokeh, bedingt sogar als Makro nutzbar.

    Also nicht nur, wenn einer eine Reise tut... sollte dieses Objektiv in jedem Falle dabei sein.
    Ok, der Urlaub fällt dann erst mal ins Wasser, weil man ja das Objektiv angeschafft hat,
    aber irgendwas ist ja immer .... oder aber die Sache mit dem kleinen Tod...

    In diesem Sinne...
    Geändert von mitch (19.02.2017 um 09:24 Uhr)
    lg
    mitch

  2. #2
    Chefredakteur Avatar von hkaspar
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    2.371
    Bilder
    60
    Lieber Mitch -

    schön, wieder von dir zu hören, und dann gleich einen solchen Bericht.

    Ich bin ja auch sehr begeistert von dem Teil ... leider ist es gerade wieder auf dem Postweg nach Hamburg, zusammen mit den schönen anderen Sachen.

    "... und Herbert, Du solltest weniger Kaffee trinken ;-) )"

    Versuch ich ja. Echt. Ehrlich. Klappt aber nicht.

    Aber besser, du hast das bessere Ergebnis, als andersrum.

    Grüße
    Herbert
    Die Meisten fotografieren, was sie sehen. Fotografen sehen, was fotografiert werden möchte. [ich]

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von mitch
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Goslar am Harz
    Beiträge
    169
    Bilder
    136
    Moin...

    Herbert, ich bin halt ein sehr stiller Mitleser hier geworden.... die Zeit fehlt mir einfach immer wieder.

    Zu dem Objektiv.... ich war neulich bei Olympus eingeladen und durfte mir all die schönen Sachen
    ansehen und auch ausgiebig testen.

    Bei mir kamen sie aber vorbei... und ich brauchte auch nichts zurück schicken....
    aber leider haben sie die Sachen auch wieder mit genommen.

    Olympus hat hier in einem Hotel einen wirklich tollen Abend gegeben... war eine nette Veranstalltung.
    Sehr viel Info, tolle Gespräche, neue Kontakte, Ideen austausch und natürlich testen testen testen....

    Den Eindruck über meinen Favoriten wollte ich aber dennoch mal äussern.

    Die OMD EM1 Mark 2... wirklich ein tolles Gerät, dass 25mm f 1,2.... sabber,
    wie alle anderen Pro Linsen auch.

    Mit dem 12-100mm hat sich Olympus aber Konkuzenz im eigenen Haus gezüchtet.. denn das 12-40 f 2,8
    kann man hiermit ersetzen.... wenn man bereit ist eben diesen einen kleinen Tot zu sterben und auf eine
    Blendenstufe verzichten kann.

    Wieder einmal wurde ich bei der Wahl meines Systems bestätigt....


    Das einzige was mich bei der ganzen Aktion so richtig ankotzt, ist meine Armut.
    Geändert von mitch (20.02.2017 um 05:22 Uhr)
    lg
    mitch

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •