.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Für Landschaftfotografen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von bratz
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    560
    Bilder
    1344

    Für Landschaftfotografen

    ...könnte das Tool 'The Photographer's Ephemeris' sicherlich sehr nützlich sein.
    Ich weiß nicht, ob es hier schon einmal irgendwo besprochen wurde, aber ich habe es gestern kurz ausprobiert und bin begeistert!
    Bishe nutzte ich den 'Dämmerungsrechner' von JekoPhoto - auch gut (und in deutsch) aber kein Vergleich zu dem oben genannten...

    Das Tool läuft als Browser-Applikation und ist kostenlos (gibt es auch als dann kostenpflichtige App für Smartphones - die kenne ich aber nicht)
    Es ist zwar auf englisch, aber nach kurzem Ausprobieren eigentlich recht intuitiv nutzbar...auf alle Fälle ein Muss für die nächsten, geplanten Landschaftsaufnahmen!
    Man kann sehr gut für jeden Ort der Welt und für jedes Datum und Uhrzeit Auf- oder Untergang von Sonne und Mond nachvollziehen (mit Winkelangaben, Höhe über Horizont UND in Relation zur landschaft!
    Ihr könnt also vorher schon sehen, ob ein Hügel die Sicht versperren wird oder das Licht noch ins Tal fällt zu einer bestimmten Uhrzeit...

    Ach - googelt danach und schaut es Euch einfach an
    liebe Grüße
    Thomas

    PENTAX ! ...what else?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dolmant
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Ingelheim am Rhein
    Beiträge
    1.840
    Bilder
    347
    Da heute die meisten ihr Smartphone eh immer dabei haben, kann ich da auch den SunSurveyor empfehlen. Da werden sämtliche Zeiten (Blaue Stunde, Sonnenaufgang, goldene Stunde, wahrer Mittag) angezeigt. Außerdem hat das Teil einen 3D Kompass mit Sonnen- und Mondstandsanzeige. Die Light Version ist kostenlos ... in der Vollversion ist noch um tolle Features wie Interaktive Karte, eine Echtzeitkameraansicht mit Sonne- / Mondpositionsüberlagerung aufs Echtzeitkamerabild und mehr ....

    http://www.sunsurveyor.com/

    Gruß Kai
    ---
    Es wurde schon alles fotografiert. Aber noch nicht von mir...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von bratz
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    560
    Bilder
    1344
    Danke Kai!

    Das ist ein noch besserer Tipp...sehr schönes Programm - vor allem gleich in deutsch
    liebe Grüße
    Thomas

    PENTAX ! ...what else?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von DidiS
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    647
    Bilder
    1394
    Moin Moin,
    seit längeren benutze ich auch den SunSurveyor, nun ist aber von Rollei die kostenlose App ROLLEIMOMENTS aufgetaucht, die noch mehr verspricht. Obwohl ich ein alter Rolleifan bin, habe jahrelang mit Mittelformat Kameras dieses Herstellers fotografiert, wollte mein Tablet diese App nicht installieren, aber es lag wohl weniger an mir. Bei meiner Frau mit ihrem Sony Tablett gab es allerdings kein Problem, bloß kann ich es ihr nicht einfach wegnehmen und tauschen wollte sie auch nicht.
    Ihr findet Rolleimoments unter https://www.rollei.de/rollei-interaktiv/app/ Hier erfahrt ihr auch mehr was diese App alles so kann. Es gibt ja mittlerweile jede Menge Apps zu diesem Thema, auch von Robert Ehrhardt die Blaue Stunde ist z.B. auch eine gute App für den schnellen Überblick.
    LG Dieter

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dolmant
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Ingelheim am Rhein
    Beiträge
    1.840
    Bilder
    347
    Der ND Calculator von der Rollei App ist ganz praktisch. Was Sonnenstände, blaue Sunde usw. betrifft finde ich die SunSurveyor App besser weil sie etwas ausführlicher ist.

    Gruß Kai
    ---
    Es wurde schon alles fotografiert. Aber noch nicht von mir...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von DidiS
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    647
    Bilder
    1394
    Diese Art Apps sind wohl gut brauchbar um Sonnenaufgang und -Untergang abzulesen. Aber was nützen einem dieses, wenn sich frühmorgens oder auch abends Wolkenbänke vor die Sonne schieben. Vielfach haben diese Apps ja auch noch eine Wetterprognose dabei, bloß kann man sich darauf immer verlassen? Für seinen Großraum sollte man die ungefähren Sonnenstände ja eigentlich kennen, gleiches gilt für blaue und goldene Stunden. Das Wetter bekommt man zusätzlich auch noch durch den Blick durchs Fenster mit. Zweimal haben mich solche Apps schon reingelegt, ich bin morgens um 4:30 aufgestanden, habe mich an die zu fotografierende Stelle begeben und musste dann bei starken Wind und keiner Sonne mein Vorhaben wieder abbrechen, die Prognose der App war allerdings viel positiver. Der alte Fotografenspruch, zwischen elf und zwei hat der Fotograf frei, der passt schon viel besser.
    Gruß Dieter

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von bratz
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    560
    Bilder
    1344
    Also für Sonnenauf- und untergänge würde ich das eher weniger benötigen...aber die Kameraüberblendung (neben anderen Features) beim SunSurveyor ist schon klasse Da sieht man nämlich exakt die Stelle, an der eines unserer Gestirne auftauchen oder verschwinden. Das halte ich bei einigen Arten der Fotografie (Landschaft sowieso aber evtl. bei der Tierfotografie...und Architektur!) für sehr wichtig! Gearde in Gebieten, die einem nicht so geläufig sind...und das eben OHNE die Zeit abzuwarten, sondern mittels Simulation
    Ich glaube, dass das recht nützlich sein könnte...
    liebe Grüße
    Thomas

    PENTAX ! ...what else?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von DidiS
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    647
    Bilder
    1394
    Ob Ansel Adams und andere große Landschafts-Fotografen, wohl auch solche App hatten?
    LG Dieter

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von bratz
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    560
    Bilder
    1344
    Oh ja...nur nannten sich die damals anders. Übrigens gibt es die auch heute noch: Zeit! Und zwar recht viel davon...also laaange sitzen und beobachten und sehr oft den Ort des Motivs aufsuchen. Wer sich das heute noch leisten kann (und möchte) der bekommt auch ohne weitere Hilfsmittel gute Fotos. Und mit etwas mehr Taschengeld vielleicht sogar analog mit einer Großformat-Kamera
    liebe Grüße
    Thomas

    PENTAX ! ...what else?

  10. #10
    Chefredakteur Avatar von hkaspar
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    2.563
    Bilder
    60
    Ob Ansel Adams und andere große Landschafts-Fotografen, wohl auch solche App hatten?


    Aber klar doch. Zwischen den Ohren!!
    Die Meisten fotografieren, was sie sehen. Fotografen sehen, was fotografiert werden möchte. [ich]

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •