Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Euer schlechtestes Objektiv

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Unser_Fritz
    Registriert seit
    03.09.2012
    Ort
    Wanne-Eickel
    Beiträge
    195
    Bilder
    5
    Hallo Zusammen,

    also "schlechte" Objektive hatte ich eigentlich weniger. Aber eher mal große Entäuschungen:

    Sigma 100-300 f4 HSM:
    Diese Linse hatte ich mir für den Nürburgring gekauft. Ich hatte sogar ein richtig gute erhaltenes Exemplar aus der letzten Serie erstanden. Leider viel zu schwer und zu unpräzise. Außerdem war die Bildqualität nicht so der Hammer (war damals das Sigma 70-200 f2.8 HSM II gewohnt).

    Nikon AF-S 10-24 DX:
    Mein erstes WW war ein Tamron 10-24mm. Das war für die Anfänge schon ganz OK und hat Spaß gemacht. Um die Bildqualität zu erhöhen habe ich mir das Nikon zugelegt. Leider haben ich den finanziellen Mehraufwand gegenüber dem Tamron nicht sehen können. Ich habe es dann gegen das Sigma 10-20mm ausgetauscht und war zufrieden. (Anm.: mein jetziges 16-35 f4 VR ist Top!)

    Gruß Björn
    "Brennweite wird überbewertet..."

    picturepresse.de

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    02.02.2012
    Ort
    Nähe Würzburg
    Beiträge
    32
    Meine schlechteste Linse war das Canon EF 35-135 USM, hatte es als Ergänzung zu meinem EF 24-85 USM
    und EF 70-210 USM gebraucht gekauft, für meine 350D.War ne Schnappsidee, war günstig, ich hätte es
    weder von der Brennweite gebraucht, noch hat es qualitativ zu den andern beiden gepaßt.

    MfG
    Armin

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von mitch
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Goslar am Harz
    Beiträge
    152
    Bilder
    65
    Tja was soll ich sagen, das hier ist das wirklich schlechteste was ich habe.

    Eine Selbstbaulinse... aus einer alten Balgencamera herraus operiert....

    Guckst Du...
    Name:  tiltshiftluec.jpg
Hits: 223
Größe:  84,8 KB

    Und so sehen die Bilder damit aus... schaurig schön
    Name:  yzf_bildgrendernxuwl.jpg
Hits: 223
Größe:  57,7 KB
    lg
    mitch

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Dolmant
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Ingelheim am Rhein
    Beiträge
    1.193
    Bilder
    170
    @Mitch das ist doch toll! ... Das erspart Dir jede Menge Zeit in Photoshop.
    Gruß Kai
    ---
    Es wurde schon alles fotografiert. Aber noch nicht von mir...

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von weltenbummler
    Registriert seit
    07.09.2012
    Ort
    Lauterach (A)
    Beiträge
    188
    Bilder
    129
    Hallo Zusammen,

    mein schlechtestes Objektiv war ein "Walimex Pro 650-1300 mm 1:8-16 Teleobjektiv".

    Gebraucht gekauft für 100 € und absolut unbrauchbar ....
    Viele Grüße vom Bodensee

    Martin

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2012
    Beiträge
    4
    Bilder
    6
    Zitat Zitat von chambre Beitrag anzeigen
    Mein schlechtestes Objektiv ist eindeutig das Canon EF-S 55-250 f/4-5.6 IS.

    War auch das schlechteste Glas, was jemals in meinem Besitz war. Zwar stimmt m.M.n. die Abbildungsleistung, doch das war es dann schon. Materialanmutung, Fokus, Bokeh...naja, Käse. Für ein Einsteigertele aber nicht die schlechteste Wahl, vor allem zu den momentanen Gebrauchtpreisen.

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von VolkerB
    Registriert seit
    20.10.2012
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    874
    Bilder
    132
    Mein schlechtestes Objektiv ist bei mir das CANON EF-S 18-55mm 3,5-5,6 IS, welches auf der 1000D montiert war. Es ist schlabberig, die Verarbeitung wirkt nachläßig. Ich finde auch, das man hier ein, wenn auch etwas teueres Objektiv nehmen sollte. Ansonsten habe ich den Fehler selber gemacht, mir ein Tamron 70-300 ohne IS zu kaufen. Meine Erfahrung sagt mir heute, das ich für die doch ordentliche Auslage bei 300mm eine ruhige Kameraführung brauche ... Kommt ja vielleicht noch.
    Heute also nur noch mit IS ...
    Gruß volker
    Wer den Erfolg möchte, muß den Misserfolg lieben.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von DidiS
    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    416
    Bilder
    593
    Moin Moin,
    ich habe damals meine Sony A-700 komplett mit einem Kit-Objektiv gekauft, aus dem einfachen Grund weil es damals einen cash back für diese Kamera gab, der mit dem Objektiv zusammen wesentlich höher war. Man kann zwar mit solchen Objektiven fotografieren sollte aber keine großen Erwartungen haben. Wenn man gar nichts hat oder neu anfängt, man kann zumindest die Kamera schon mal kennenlernen, ich denke dafür sind diese Objektive auch in erster Linie gedacht.
    Ich habe dieses Kit-Objektiv 18-70mm mal ausprobiert, ich musste soviel nacharbeiten um noch auf ein passables Ergebnis zu kommen. Dieses war nicht meine Welt, fortan lag es nur noch im Schrank, letztendlich bin ich es zusammen mit meiner Minolta D7 dann noch los geworden. Als zweites hatte ich mir mal ein Tamron AF 28-300mm Aspherical und viele Buchstaben dahinter gekauft, das auch von der sogenannten Fachpresse hochgelobt wurde, allerdings hat es meinen Erwartungen nicht entsprochen. Damals hatte ich noch ein Minolta AF 100-300 Apo, der Vergleich der beiden Objektive ging klar an Minolta, selbst das uralte Ofenrohr Minolta 75-300mm war noch deutlich besser. Jetzt habe ich ein 70-300 G Objektiv von Sony und statt ein sogenanntes immer drauf Objektiv nehme ich lieber ein paar Leistungsstarke in kauf, auch wenn das Ganze ein bisschen schwerer zu tragen ist.
    LG Dieter

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von Garcia
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    Berlinstadtrand
    Beiträge
    260
    Bilder
    79
    Hallo Didi,
    da kann ich Dir nur zustimmen (siehe mein Beitrag hier auf Seite 1). Bin dann eben auch zu den SONY G und Zeiss gekommen. Geht nicht wirklich anders.
    Natürlich ist das eine teure Angelegenheit und vieles andere muss dafür zurückstecken. Einen Tod muss man halt sterben.
    LG Garcia

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von waldkauz
    Registriert seit
    28.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    178
    Bilder
    419
    Ich habe meine Sony A700 damals mit dem 16-80 Zeiss gekauft. Ich dachte, mit dem Zeiss mache ich nichts verkehrt. Mit der optischen Qualität bin ich auch sehr zufrieden, nur scheint das ein Montags-Objektiv zu sein. Nach 21 Monaten ließ sich der Entfernungsring am Objektiv nicht mehr drehen. Die Servicewerkstatt reparierte im Rahmen der Garantie kostenlos.
    Nach wieder genau 21 Monaten trat der gleiche Fehler wieder auf. Die Werkstatt und auch Sony lehnten eine Reparatur auf Kulanz ab. Also habe ich die 140€ zähneknirschend bezahlt. Die Rep. ist jetzt genau 12 Monate hier - ich hoffe daß das Objektiv diesmal die 21 Monate übersteht Wenn es optisch nicht so gut wäre, hätte ich dieses Objektiv mit Sicherheit nicht reparieren lassen.
    Seit 1972 sind etliche Minolta-Objektive durch meine Hände gegangen, ein großer Teil davon (u.a. 4 G-Objektive) ist noch heute an der Sony im Einsatz - ohne jemals eine Werkstatt gesehen zu haben. Und ausgerechnet das Zeiss fällt hier aus der Rolle
    LG Jürgen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •