Fujifilm hat heute nicht nur das neue Fujinon GF250mm in den Dienst gestellt, sondern auch drei praktische Zubehörerweiterungen angekündigt. Mittels des Telekonverters Fujinon GF1.4X TC WR kann die Brennweite um den Faktor 1,4 erweitern. Wer ihn mit dem neuen GF250mmF4 nutzt, kommt auf eine Brennweite von rund 277 mm [@KB]. Gleichzeitig reduziert sich die Lichtstärke des Objektivs um eine Blendenstufe.

Um eine möglichst hochwertige Bildqualität zu ermöglichen, setzt Fujifilm auf eine optische Konstruktion aus 7 Elementen in 3 Gruppen. Das Gewicht des Konverters wird mit 400 Gramm angegeben.

Als weitere Neuheiten gibt es die Zwischenringe MCEX-18G WR und MCEX‑45G WR, erster mit 18 mm, letzterer mit 45 mm. Auf diesem Wege sollen die Makro-Fähigkeiten des GFX-Systems deutlich erweitert werden. So ermöglicht die Kombination aus GF120mmF4 R LM OIS WR Macro (Abbildungsmaßstab 1:2) und MCEX-45G WR beispielsweise Makroaufnahmen mit dem Abbildungsmaßstab 1:1.

Der Fujinon GF1.4X TC WR wird 849 Euro kosten, während der Fujifilm MCEX-18G WR und der MCEX‑45G WR je mit 329 Euro zu Buche schlagen. Alle Neuheiten sind ab Mai verfügbar.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.