Aktuell köchelt es in der Gerüchteküche – und zwar deutlich stärker als sonst üblich ist. Das Thema ist die neue Fujifilm X-H1. Die neue Systemkamera soll sich laut der aktuellen Rumor-Lage wohl in erster Linie an Video-Filmer richten und könnte damit als direkter Gegner zur Panasonic GH5 positioniert werden.

Nun also zu der Frage: „Was ist bislang zur Fujifilm X-H1 bekannt?“

Die Gerüchteküche geht davon aus, dass die Fuji X-H1 mit dem gleichen Sensor und Bildprozessor ausgestattet wird, der auch schon bei der Fujifilm X-T2 (zum Test) zum Einsatz kommt. Das wäre alles andere als schlecht, kann die X-T2 doch auf der ganzen Linie überzeugen. Gleichzeitig kann davon ausgegangen werden, dass es softwareseitig einige Veränderungen geben wird. Beispielsweise soll es die neue Eterna-Filmsimulation geben. 

Eine weitere Besonderheit versteckt sich im Gehäuse, denn die Fujifilm X-H1 ist wohl die erste X-Kamera mit einem im Body eingebauten 5-Achsen-Bildstabilisator. Gleichzeitig soll das Gehäuse in der Größe anwachsen, was darauf zurückzuführen sein könnte, dass besser die Balance mit schweren Cine-Optiken erreicht werden soll. Gleichzeitig wird über einen größer ausgeprägten Handgriff spekuliert. Ebenso soll es ein LCD-Display auf der Oberseite der Kamera geben.

Was wird die Fujifilm X-H1 kosten?

Als Preis für das Gehäuse kursieren aktuell rund 2.000 US-Dollar, der Euro-Preis dürfte ähnlich liegen. Ein genauerer Zeitpunk für die Vorstellung ist noch nicht durchgesickert.

via: fujirumors.com

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.

  • Wolfgang Lonien

    Andreas: LC-Display (=LCD)