Olympus stellt heute zwei neue Objektive vor, die schon länger im Gespräch waren und von vielen mFT-Fans sehnsüchtig erwartet wurden. Eines ist das M.Zuiko Digital ED 1,2/45 mm PRO.

In der PRO-Serie sind die Top-Objektive von Olympus vereint. Die M.Zuiko Objektive sind im mFT-Syst5em zu Hause und passen daher an die OM-D und PEN-Modelle von Olympus, wie auch an die spiegellosen Systemkameras von Panasonic.

M.Zuiko Digital ED 1,2/45 mm PRO

Olympus M.Zuiko 1,2/45 mm PRO

Das neue 45er übernimmt vom Bildwinkel her die Aufgaben, die im Vollformat-Sektor von einem kurzen Tele mit 90 mm Brennweite erfüllt werden. Es ist also ein klassisches Porträtobjektiv, das aber, wie alle seine Kollegen, viel vielseitiger ist. Auch hier erweitert die sehr hohe Lichtstärke die Einsatzmöglichgkeiten weit in die Dämmerung hinein.

Obwohl im M.Zuiko 1,2/45 mm kein ED-DSA-Element verbaut ist, fällt es kompakt und leicht aus. Länge: 85 mm. Durchmesser: 70 mm. Gewicht: rund 410 g.

Olympus M.Zuiko 1,2/45 mm PRO

Insgesamt umfasst der optische Aufbau 14 Linsen in Gruppen.

Die kürzeste Einstellentfernung liegt bei 50 cm und es wird ein größter Abbildungsmaßstab von 1:10 erreicht (1:5 [@KB]).

Gemeinsamkeiten

Beiden neuen Festbrennweiten werden in der Pressemeldung eine erstaunliche Performance und ein wunderschönes, harmonisches Bokeh bescheinigt.

An den neuen Kameras sollen beide Objektive dazu beitragen, dass die automatische Scharfstellung sehr schnell und sicher funktioniert – beim Fotografieren wie auch beim Filmen.

Der Wechsel vom AF- in den MF-Modus geht schnell. Es muss lediglich der Fokussierring ein Stückchen nach hinten gezogen werden.

An den Objektiven findet man eine L-Fn-Taste, der man eine Einstellung zuweisen kann.

 

Verfügbarkeit

Dezember 2017

 

Preis (UVP)

1.299,- €

1.499,- CHF

Über den Autor

Herbert ist der Chefredakteur von d-pixx und d-pixx.de.