Von Casio war in Sachen Kameras schon lange nichts mehr zu hören. Jetzt hat die japanische Seite Nokishita-Camera die Casio G’z Eye bekannt gemacht.

Wer die Kamera anschaut, wird gleich an die G-Shock Uhren erinnert, und tatsächlich geht es auch in diese Richtung.

Die G’z Eye ist eine Outdoor-Kamera, die Stürze aus 4 m Höhe überstehen soll und die man bis zu 50 m tief unter Wasser mitnehmen kann, ohne dass sie Schaden nimmt. Auch bei Temperaturen von -10°C soll die G’z Eye funktionieren.

Als Sensor kommt 1/2,3“ CMOS-Chip mit einer Auflösung von 6,9 MPix zum Einsatz.

Er zeichnet das Bild auf, das vom festbrennweitigen Ultraweitwinkel kommt. Der Bildwinkel liegt bei 190,8° für Foto- und bei 170,4° bei Filmaufnahmen.

Die Kamera ist kompatibel zur Smartwatch WSD-F20 und kann mit den Fernbedienungen GEC-1 und GEC-10 bedient werden.

 

Weiterführender Link

Die Meldung auf Nokishita-Camera

Über den Autor

Herbert ist der Chefredakteur von d-pixx und d-pixx.de.