Die Aurora Firefly-II-Softboxen sind beliebt bei allen Anwender, die viel mobil arbeiten und dennoch das harte Licht von Systemblitzgeräten mindern wollen. Sie werden als Octaboxen in den Durchmessern 50 cm und 65 cm sowie als Softboxen mit den Abmessungen 25×60 cm und 50×50 cm angeboten. Insbesondere die schnelle und unkomplizierte Montage haben sie auf der Habenseite. Als passendes Zubehör gibt es nun die Aurora Lite Bank C LUX.

Dabei handelt es sich um einen Einstelllicht-Adapter der anstelle des Deflektors im inneren der Firefly-II-Softboxen eingesetzt wird. Die LED-Leuchte leistet 10 W und soll damit in etwa so leuchtstark sein, wie eine konventionelle 100-W-Lampe. Damit möchte es der Hersteller ermöglichen, die Lichtführung deutlich einfacher beurteilen zu können.

Die Aurora Lite Bank C LUX besitzt eine runde Konstruktion und einen Durchmesser von 11 cm. Damit kann sie die Funktion des Deflektors übernehmen. Sie funktioniert zudem direkt oder indirekt. Der integrierte Akku hält bei voller Last 60 Minuten durch, bei halber Last sind es folglich 120 Minuten. Geladen wird es über einen Mini-USB-Anschluss.

Die Befestigung erfolgt entweder über den eingebauten Aufsteckfuß für den Blitzschuh oder ein 1/4-Zoll-Gewinde. So sollten alle Nutzer auf ihre Kosten kommen.

Die Aurora Lite Bank C LUX ist ab November verfügbar und kostet 129 Euro. Die Leuchten befinden sich in Deutschland im Betrieb bei Hensel.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.