Fotografen, die darauf angewiesen sind, auch unter widrigsten Bedingungen mit einem leistungsstarken Blitzlicht zu arbeiten, sollten einen Blick auf die jüngste Neuvorstellung aus dem Hause Rollei werfen. Der Rollei HS Freeze 6 ist ein akkubetriebener Blitz mit IPX3-Zertifizierung.

Letztere erlaubt es, den Rollei HS Freeze 6 auch dann zu nutzen, wenn Spritzwasser, Staub oder Sand ein Teil des Shootings sein können – neben dem Outdoor-Einsatz kann das natürlich auch aufwendige Indoor-Einsätze der besonderen Art beinhalten. Mit dem integrierten Akku sollen laut Rollei 500 Biltzauslösungen möglich sein, die Blitzladezeit wird mit 1,9 Sekunden bei einer Blitzleistung von 600 Wattsekunden angegeben. Der eingesetzte Lithium-Ionen Akku setzt auf 14,8 V/6 Ah.

Die Leitzahl des HS Freeze 6 beträgt laut Hersteller 80 (bei ISO 100, 2 Meter und Reflektor 55 Grad). Der Blitz kann im TTL-Modus oder manuell bedient werden. Rollei stellt dem Anwender verschiedene Modi zur Verfügung: Normal, Freeze und High Speed Synchronisation. Letzterer erlaubt Verschlusszeiten von bis 1/8.000 Sekunde, während über den Freeze-Modus eine Abbrennzeit von 1/19.000 Sekunde erreicht werden soll. Die Synchronisation ist nicht nur auf dem ersten Verschluss möglich, sondern auch auf dem zweiten.

Rollei HS6 Freeze

Gesteuert wird der Rollei HS Freeze 6 über ein 2,8 Zoll großes LCD-Display. Darüber hinaus gibt es eine App, welche Canon-, Nikon- und Sony-Funksender unterstützt.

Der Rollei HS Freeze 6 kommt im November in den Handel und wird 999 Euro kosten.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.