Heute wurde ein neues Super-Telezoom vorgestellt, das Tamron 100-400 mm.

Das Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD spricht in erster Linie natürlich Sport- und Naturfotografen an, die aus größeren Entfernungen ihr Motiv groß ins Bild bringen müssen. Es kann aber ebenso natürlich in vielen anderen Motivbereichen eingesetzt werden. Dazu gehören etwa in der Landschafts- und Porträtfotografie, da die Anfangsbrennweite von 100 mm noch zu den typischen Porträtbrennweiten gehört. Letzteres ändert sich, wenn man das Vollformatobjektiv an einer Kamera mit kleinerem Sensor einsetzt.

Da ein Teil des Objektivs aus Magnesium gefertigt wird, ist es mit 1.115 g nicht sehr schwer. Der Tubus ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Die Frontlinse ist mit einer schmutzabweisenden Fluorvergütung versehen.

Einen großen Teil zum Gewicht tragen die Linsen bei, unter denen 3 LD-(Low Dispersion)-Elemente sind. ED-Glas und die eBAND-Vergütung sollen mit für eine sehr hohe Abbildungsleistung sorgen.

Die kürzeste Einstellentfernung liegt bei 1,5 m. Es wird ein größter Abbildungsmaßstab von 1:3,6 erzielt.

Wie die aktuellen SP-Objektive ist das neue Tamron 100-400 mm mit einer Dual MPU ausgestattet. Die beiden Prozessoren sind für die schnelle automatische Scharfstellung und den Bildstabilisator verantwortlich.

Wenn die längste Brennweite noch nicht lang genug ist, kann der voll kompatible Telekonverter 1,4x Abhilfe schaffen.

Um das Objektiv an die eigene Kamera und eigene Arbeitsweise abzupassen, können Autofokus, Fokus-Begrenzer und Bildstabilisator angepasst werden. Dafür kommt die TAP-Konsole zum Einsatz.

Ein weiteres Zubehör ist eine Stativschelle verfügbar. Ihr Fuß ist Arca-Swiss kompatibel.

Das Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD ist mit Canon- und Nikon-Anschluss erhältlich.

 

Preis

Noch keine Angabe

 

Verfügbarkeit

Ende 2017

 

Weiterführende Links

Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD G2 offiziell vor

Tamron 18-400 mm Ultrazoom jetzt offiziell

Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2 soll neue Maßstäbe setzen

Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD als Weitwinkel-Allrounder

 

 

Über den Autor

Herbert ist der Chefredakteur von d-pixx und d-pixx.de.