Hama macht sein Sortiment fit für den Herbst und hat die beiden neuen Wanderrucksäcke Trekkingtour 140 und Trekkingtour 160 ins Programm aufgenommen. Bei beiden Modellen handelt es sich um Varianten, die genügend Platz für die Fotoausrüstung und darüber hinaus Halb- oder Ganztagestouren bieten.

Hama wählt bei beiden Rucksäcken einen recht klassischen Aufbau. Während beide Trekkingtour-Modelle von oben mit Utensilien beladen werden können, gibt es im unteren Bereich ein separates, herausnehmbares Kamerafach. Beim Trekkingtour 140 (18 l Gesamtvolumen) gibt es zwei Einteilungen, während es beim Trekkingtour 160 (20 l Gesamtvolumen) vier Unterteilungen gibt. Wer ein Tablet (maximal 10 Zoll) mitnehmen möchte, kann dies tun, die größere Variante bietet darüber hinaus Platz für ein 15-Zoll-Notebook.

Unterschiede gibt es auch bei der weiteren Ausstattung, denn während das 140er-Modell lediglich auf einer Seite eine Netztasche für Trinkflaschen bietet, sind es beim großen Bruder gleich zwei. Darüber hinaus können beide Rucksäcke mit einer gewohnten Ausstattung aufwarten. Hama verbaut breite Brustgurte samt Signalpfeife, Schlaufen für den Stativtransport und eine Regenhülle.

Der Hama Trekkingtour 140 wird 129 Euro kosten, während das kleinere Modell mit 119 Euro zu Buche schlägt.

 

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.