Benny Rebel, „Naturfotograf und Afrikaexperte„, war mit einigen tollen Tierbildern auch in d-pixx vertreten („Besuch beim Profi“ in d-pixx 3/2006). Aber unsere Doppelseiten wirken recht klein gegenüber den Bildgrößen, die er in seinem neuesten Buchprojekt präsentiert.

Die XXL-Version des Bildbandes „Safari“ ist aufgeschlagen 200 x 70 cm groß und sie wiegt 60 kg. Die XL-Version wirkt mit 100 x 35 cm und 11 kg daneben zierlich – und sollte ein Arno-Schmidt-Fan unter Ihnen nun auf den in solchen Zusammenhängen üblichen Verweis auf „Zettel’s Traum“ warten: Das A3-Typoskript des Solipsisten aus der Heide brachte es laut Suhrkamp auch auf „über 10 kg“ (das exakte Gewicht  kann ich leider nicht feststellen, da meine Briefwaage vorher streikt).

rebel_riesenbuch_2

„Safari“ zeigt 105 Aufnahmen (aus rund einer halben Million, die Benny Rebel im Lauf von 20 Jahren in Afrika aufnahm) in Fine-Art-Book-Qualität auf besonders hochwertigem Fotopapier aus Japan und ist weitgehend von Hand gefertigt.

Die Preise sind, auch angesichts des Formates und der Austattung mit Acrylglas-Cover- und Leder-Rückseite, üppig: 30.000 € (in Worten: dreißigtausend) werden für die XXL-Ausgabe fällig, 10.000 € für die XL-Ausgabe.

Allerdings sind im Preis ein Tisch aus Akazienholz, ein Großformat-Tablet-PC mit Hintergrundinformationen, ein „extrem luxuriöses“ Etui und eine Flasche Champagner (um die  „Ankunft des Kunstwerks standesgemäß“ zu feiern) enthalten …

Wer zuschlagen möchte: Es gibt nur 111 Exemplare, die ersten sind schon verkauft. Bestellungen sind hier möglich.

Über den Autor

Herbert ist der Chefredakteur von d-pixx und d-pixx.de.