Neu von Olympus gibt es das Kompaktmodell Stylus SH-1, das mit einem hochwertigen Retrogehäuse und einer ansprechenden Technik aufwarten soll.

So kommt die Stylus SH-1 in einem PEN-ähnlichen Gehäuse mit Aluminiumlegierung und einer ansprechenden Lederoptik daher, was bestens zum aktuellen Design-Trend im Kamera-Markt passt. Für eine einfache Handhabung besitzt die SH-1 darüber hinaus mehrere Drehräder und Tasten mit direktem Zugriff auf die wichtigsten Funktionen.

Für stets scharfe Aufnahmen soll der neue 5-Achsenbildstabilisator sorgen, der auch die geringsten Bewegungen sicher kompensieren soll. Besonders hilfreich soll der auch bei Videos sein, die maximal im FullHD-Format aufgenommen werden können. Das Objektiv kann ein optisches 24x-Zoom vorweisen. Abgedeckt werden auf diesem Wege 25-600 mm [@KB].

Der Sensor löst mit 16 MPix auf und ist nach dem BSI-Konzept konstruiert. Ihm zur Seite steht ein TruePic VII Bildprozessor, der nicht nur für einen flotten Autofokus sorgen soll, sondern auch einen maximalen ISO-Wert von ISO 6400 ermöglicht. Zudem werden 7 Art-Filter geboten.

Einen Sucher gibt es nicht, das rückseitige Display besitzt aber eine Diagonale von 3 Zoll und löst mit 460.000 Dots auf. Zudem kann es eine Touchoberfläche vorweisen.

Die Olympus SH-1 kommt im April zu einem Preis von 399 Euro in den Handel.

ID: 12996

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.