Tamron hat neben seinem neuen 16-300 mm Mega-Zoom auch ein zweites Objektiv in der Entwicklung, das einen großen Brennweitenbereich abdecken kann. Die Rede ist vom Tamron 28-300 Di VC PZD, das erstmals auf Tamrons Messestand während der CP+ in Japan präsentiert wird.

Gegenüber dem Vorgänger-Modell wurde das optische Design grundlegend überarbeitete, und umfasst vier LD- (Low Dispersion) Gläser, drei gepresst-asphärische und ein hybrid-asphärisches Element, ein XR- (Extra Refractive Index) sowie ein UXR- (Ultra-Extra Refractive Index) Glas, das einen nochmals größeren Brechungsindex als XR-Gläser hat. Entsprechend kann das neue Objektive kompakter und leichter ausfallen,  während die Abbildungsleistung noch einmal gesteigert wurde. 

Natürlich gibt es auch hier einen PZD-Autofokus, der besonders leise und flott arbeiten soll, wie auch die VC-Bildstabilisierung, die bereits von aktuellen Tamron-Objektiven bekannt ist.

Auch hier gibt es bislang keine Informationen zu Preis oder Einführungsdatum.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.