In einem Interview mit 2how.com gibt Fujifilm Manager Mr. Kawahara bekannt, dass Fujifilm aktuell nicht an einem Vollformat-System arbeite. Die Begründung ist so kurz, wie einleuchtend: Es müsste zusammen mit einem entsprechenden Body auch mehrere Vollformat-Objektive veröffentlicht werden. Das wäre ein Nachteil vor die Nutzer des X-Systems und würde natürlich zahlreiche Ressourcen binden.

In dem Interview erfährt man darüber hinaus, dass es sich Fujifilm durchaus vorstellen kann, Sensoren mit mehr als 16 MPix anzubieten. Dafür soll es erst einmal aber kein Nachfolge-Modell für das aktuelle Top-Modell, die X-Pro1 geben. Sehr wohl wird es in absehbarer Zeit aber ein weiteres Firmware-Update geben. Generell schreibt Fujifilm Firmware-Updates künftig noch größer und möchte auch Geräte unterstützen, die schön etwas älter sind.

Sonys spiegelloser Vollformat-Einstieg mit der Alpha 7 bleibt zunächst also unbeantwortet von Fujifilm – man darf also gespannt sein, wie sich dieses Segment in der kommenden Zeit entwickeln wird.

via: fujifumors.com

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.