Nikon hat heute ein Objektiv vorgestellt, dass die Firma selbst als neuen Star im Nikkor-Sortiment bezeichnet. Bei diesem „Star-Objektiv“ handelt es sich um eine Festbrennweite für das FX-(Voll-)-Format, das mit 58 mm und einer hohen Lichtstärke von 1:1,4 aufwarten kann. Klar bei einem solchen Objektiv: Die Abbildungsleistung steht im Mittelpunkt – und die soll natürlich herausragend sein. Dank großen Offenblende ist das AF-S NIKKOR 1,4/58 mm G zudem natürlich für die Available-Light-Fotografie prädestiniert.

Anleihen holt sich das AF-S NIKKOR 1,4/58 mm G dabei beim Noct-Nikkor, die optische Konstruktion wurde allerdings vollkommen an die Bedürfnisse moderner Digitalkameras abgestimmt. So sollen sowohl die Auflösung, als auch Bokeh höchsten Ansprüchen genügen. Darüber hinaus möchte Nikon eine sehr hohe Bildschärfe auch bei Offenblende erreichen.

Dass ein solches Objektiv natürlich alles andere als ein Schnäppchen ist, versteht sich von selbst. Wenn das Nikon AF-S NIKKOR 1,4/58 mm G diesen Monat in den Handel kommt, wird es 1719 Euro kosten.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.