Bei Panasonic stehen alle Zeichen auf Miniaturisierung. Passend zur heute neue Lumix DMC-GM1 vorgestellten, wurde auch das  LUMIX G Vario 3,5-5,6/12-32mm in den Dienst gestellt. Das ist dank der Pancake-Bauweise extrem flach und kompakt.

So wiegt das Objektiv gerade einmal 70 Gramm bei einem Durchmesser von 55,5 mm und einer Tiefe von 24 mm – in Kombination mit der GM1 kann so mancher Kompaktkamera Konkurrenz gemacht werden. Ermöglicht wird die sehr flache Bauform durch einen ausfahrbaren Linsentubus. Gezoomt wird aber nicht etwa motorbetrieben über eine  Wippe, sondern ganz normal über einen Zoomring.

Der Brennweitenbereich beträgt 24-64 mm [@KB]. Die optische Konstruktion besteht aus acht Linsen in sieben Gruppen. Damit Aufnahmen nicht verwackeln, gibt es einen optischen Bildstabilisator.

Das neue LUMIX G Vario 3,5-5,6/12-32mm  Asph./O.I.S kommt im November zu einem Preis von 349 Euro in den Handel.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.