Fujifilm hat heute die neue Firmware 2.0 für seine X100, also das Ursprungsmodell der X-Serie vorgestellt. Wie der große Versionssprung schon andeutet, gibt es dabei nicht nur kleineres Bugfixing.

Die neue Firmware soll entsprechend zu einer verbesserten Leistungsfähigkeit des Autofokus‘ führen, das soll gerade bei wenig oder sehr hellem Licht, also bei schwierigen Bedingungen der Fall sein. Ebenso wurde der Mindestabstand bei der Fokussierung vor dem Wechsel in den Makro-Modus überarbeitet: Der Abstand ist so ca. 30 Prozent kürzer geworden.

Überarbeitet wurde auch das manuelle Fokussieren, denn dank der Integration eines „Fokus Peeking“ geht dies nun deutlich exakter von der Hand.

Abgerundet wird das Update durch Optimierungen bei der Einschaltzeit, die nun auf 0,2 Sekunden verkürzt wurde und einer Änderung beider Wahl des Fokus-Punktes. Musste die AF-Taste bislang während der Auswahl des Punktes gedrückt bleiben, reicht nun ein einmaliges antippen.

Die neue Software kann hier heruntergeladen werden.

Über den Autor

Herbert ist der Chefredakteur von d-pixx und d-pixx.de.