DSC-QX10 und QX100 heißen die beiden neuen „Lens-style Cameras“ von Sony. Von außen ähneln die beiden SmartShot Modelle einem schlanken Objektiv, dabei verbirgt sich in ihrem Inneren die gleiche Technologie wie in einer vollwertigen Kamera. Verbunden mit dem Mobiltelefon eröffnen die beiden SmartShot Kameras bislang völlig unbekannte Möglichkeiten zum Fotografieren.

Sony Pressemitteilung:
Der Siegeszug von Smartphones hat einiges verändert. Telefonieren ist längst nicht mehr die unangefochtene Nummer Eins im Ranking der meistgenutzten Handy-Funktionen. Neben Apps, E-Mail und Co. erfreut sich das Fotografieren und Filmen immer größerer Beliebtheit. Der Haken: Angesichts fingernagelgroßer Sensoren und lichtschwacher Mini-Objektive kann die Bildqualität anspruchsvolle Fotografen selten überzeugen. Die beiden SmartShot Kameras DSC-QX10 und QX100 setzen genau hier an, denn sie sind hochwertige Kameras im Kleinstformat, die einzig und allein für das Zusammenspiel mit Smartphones entwickelt worden sind. Sie verfügen über einen extragroßen Sensor und über einen optischen Zoom. Zudem arbeiten sie jederzeit mit Android- und iOS basierten WiFi fähigen Geräten zusammen.

In Sekundenschnelle stellen die beiden hochinnovativen Modelle von Sony Verbindung mit dem Smartphone her: Smartphones mit Near Field Communication (NFC) fällt die Verbindung zu den Neuheiten besonders leicht. Eine Berührung genügt – und schon erscheint das Sucherbild der Kamera direkt auf dem Telefon. Bequem lassen sich nun alle beliebigen Funktionen individuell einstellen – von der Programmautomatik bis zum Zoom. Smartphones ohne NFC wählen den kurzen Umweg über die WiFi Direct Verbindung. Nach einmaligem Passwortaustausch funktioniert die Vernetzung auch hier reibungslos. Einzige Voraussetzung für das einwandfreie Zusammenspiel ist bei Android Telefonen die Software-Version ab 2.3. Mit iOS Geräten funktioniert es ab iOS Version 4.3. Vor dem ersten Start muss die kostenfreie „PlayMemories Mobile“ App aus dem PlayStore beziehungsweise aus dem iTunes Store heruntergeladen werden.

Für die physische Verbindung von Handy und SmartShot ist eine flexible Klemme an der Unterseite der Kamera verantwortlich. Sie umarmt das Mobiltelefon mit einer Breite von 54 bis 75 Millimetern und einer Tiefe von bis zu 13 Millimetern. So passt die SmartShot Kamera auf jedes gängige Handy. Wer mag, kann die beiden neuen Kameras von Sony auch unabhängig vom Smartphone nutzen. Egal ob auf dem Stativ, über Kopf oder hinter dem Rücken: Selbst aus einigen Metern Entfernung lassen sich QX10 und QX100 vom Telefon-Display aus fernsteuern. Zudem verfügen beide Modelle über eine eigene Zoom-Wippe und einen separaten Auslöser.

SmartShot: die ersten Modelle einer neuen Kamera-Kategorie
Nach einem Blick auf den Funktionsumfang der beiden Kameras können sie ihre Herkunft nicht verleugnen. Die DSC-QX10 ist die kompakte Schwester der Cyber-shot Kamera DSC-WX200, die DSC-QX100 trägt alle Gene der DSC-RX100II in sich. Fast alle Hardware-Merkmale der Kompaktkameras sind zu 100 Prozent deckungsgleich mit ihren innovativen Mini-Geschwistern – einzig Monitor und Blitzschuh bei der DSC-QX100 fehlen. Konkret freuen sich die Besitzer der DSC-QX10 über einen klassischen 18,2 Megapixel Exmor R CMOS Sensor plus hochwertigem G Objektiv mit zehnfach optischem Zoom. Gegen unbeabsichtigtes Verwackeln hilft der eingebaute optische Bildstabilisator „Steady Shot“.

In der DSC-QX100 findet sogar ein 1.0-type Exmor R CMOS Sensor mit 20,2 Megapixeln Platz. Er ist viermal größer als der Sensor einer gewöhnlichen Kompaktkamera. Das Carl Zeiss Vario-Sonar T* Objektiv der RX100II mit 3,6-fachem Zoom und einer Anfangsblendenöffnung von 1,8 trägt seinen Teil zur hervorragenden Bildqualität bei. Die Zeiten, in denen das Mobiltelefon bei dunklen Parties oder Nachtaufnahmen passen musste, sind mit der DSC-QX100 endgültig vorbei. Selbst das künstlerische Freistellen von Motiven gelingt nun auf Spiegelreflexkamera-Niveau.

In beiden Kameras verleiht der eingebaute BIONZ Bildprozessor den Fotos oder HD Videos den letzten Schliff bevor er sie auf der Mikro SD Karte speichert und auf dem Smartphone ablegt. Auf Wunsch können Bilder sowohl auf der integrierten Karte als auch im Handy mit voller oder reduzierter Auflösung gespeichert werden. Zu guter Letzt verfügen beide Kameras über einen eigenen Akku. Er ermöglicht rund 220 Fotos mit einer vollen Akkuladung.

Als Zubehör für die beiden SmartShots stehen jeweils ein „Soft Carrying Case“ und ein „Camera Attachment Case“ bereit. Letztere verbinden die DSC-QX10 und QX100 Kameras perfekt mit dem neuen Xperia Z1 Mobiltelefon von Sony Mobile.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit
DSC-QX10 von Sony (in Schwarz und Weiß): 199,00 Euro
DSC-QX100 von Sony (in Schwarz): 449,00 Euro
Verfügbarkeit: ab September 2013

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit Zubehör
LCS-BBM von Sony (schwarze Kameratasche für QX10): 23,50 Euro
LCS-BBL von Sony (schwarze Kameratasche für QX100): 37,50 Euro
SPA-ACX2 Smartphone Case für Xperia Z1 von Sony (in Schwarz und Weiß): 29,99 Euro
SPA-ACX1 Smartphone Case für Xperia Z von Sony (in Schwarz und Weiß): 29,99 Euro
Verfügbarkeit: ab September 2013

Über den Autor