Nikons neue Coolpix S6600 ist eine Kompaktkamera, die als Besonderheit einen klappbaren Monitor mit einer Diagonale von 2,7 Zoll besitzt. Auf diese Weise sollen beispielsweise Selbstporträts wesentlich einfacher gelingen.

Der von Nikon eingesetzte CMOS-Sensor bietet eine Auflösung von 16 MPix und wird im 1/2,3 Zoll-Format ausgeführt. Der ISO-Bereich recht bis ISO 6400 (was in diesem Fall Hi1 entspricht). Die Aufnahme von Videos ist ebenfalls möglich, hier wird maximal FullHD angeboten. Nikon setzt bei der S6600 auf ein Objektiv mit einem optischen 12x-Zoom, das einen Brennweitenbereich von 25-300 mm [@KB] abdeckt. Der VR-Bildstabilisator

Natürlich dürfen auch die digitalen Helferlein nicht fehlen. Es werden 30 verschiedene Effekte und 18 Motivprogramme angeboten. 

Die Nikon Coolpix S6600 kommt Ende des Monats zu einem Preis von 229 Euro in den Handel.

Über den Autor