Mit der DSC-HX50 stell Sony die derzeit kleinste und leichteste Kamera der Welt mit 30fachem optischen Zoom vor. Sie bringt einen schnellen Autofokus, eine integrierte WiFi-Funktion und viele Bildeffekte für Fotos und Videos mit. Darüber hinaus verfügt die Modellvariante HX50V auch über GPS.

Die HX50 ist trotz 30fachem Zoom so kompakt und leicht, dass sie sich überallhin mitnehmen lässt. Die Kamera ist in schwarz und silber erhältlich.

Der integrierte optische Bildstabilisator gleicht Verwacklungs-Unschärfen doppelt so effektiv wie zum Beispiel beim Vorgängermodell Cyber-shot HX20V aus. Der Autofokus arbeitet nahezu doppelt so schnell wie beim Vorgängermodell.

Kompakt und leicht bedeutet in Zahlen: Mit den Maßen von 108 x 63 x 38 Millimetern und einem Gewicht von lediglich 272 Gramm inklusive Akku ist die neue HX50 die perfekte Kamera für unterwegs. Ihr Leichtgewicht verdankt die Kamera auch dem neuen Akku. Er ist deutlich kompakter als der des Vorgängermodells und liefert dennoch für bis zu 400 Aufnahmen beziehungsweise für eine Betriebszeit von circa 200 Minuten genügend Power.

Trotz dieser Kompaktheit beherbergt die HX50 einen 30fachen optischen Zoom. Das G-Objektiv von Sony lässt also im Brennweitenbereich von 24 bis 270 Millimetern weit blicken. Der integrierte Exmor R CMOS Bildsensor bietet eine Auflösung von 20,4 Megapixel und arbeitet mit einem BIONZ-Prozessor zusammen.

Das hochauflösende Display ist mit einem Durchmesser von 7,5 Zentimetern (drei Zoll) zwar ausreichend groß, doch der schon von der DSC-RX1 und weiteren Foto-Produkten von Sony bekannte Multiinterface-Zubehörschuh ermöglicht es, einen als Zubehör erhältlichen elektronischen Sucher anzuschließen. Auch ein Blitzgerät oder ein externes Mikrophon kann hier aufgesteckt werden.

Kompaktheit, innovative Technologie und Ausstattung machen die Cyber-shot DSC-HX50 zu einer Allround-Kamera. Die integrierte WiFi-Funktion rundet dieses Bild ab. Die HX50 kann sich problemlos mit anderen Geräten vernetzen und so Fotos ins Internet hochladen und mit der Außenwelt verbinden. Wer zusätzlich zum Gesamtpaket nicht auf GPS verzichten möchte, wählt die Modell-Variante DSC-HX50V. Bei ihr ist zusätzlich ein GPS-Empfänger eingebaut, der die Geodaten jeder Aufnahme ermittelt. So lässt sich im Nachhinein jederzeit feststellen, wo ein Foto entstanden ist.

Auch zum Filmen eignet sich die DSC-HX50, sie nimmt Videos in Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und mit 50 Vollbildern pro Sekunde (50p) auf. Ist der Aktiv-Modus eingeschaltet, lässt sich beim Filmen auch der optische Bildstabilisator nutzen. Der Multi Terminal-Anschluss wiederum gestattet zum Beispiel die Verwendung einer Kabel-Fernbedienung. Dass Sony bei der Entwicklung der HX50 speziell an die Filmer gedacht hat, belegen auch jene vier Bildeffekte, die im Videomodus verfügbar sind: Spielzeugkamera, Pop-Farbe, Teilfarbfilter und Soft High Key-Effekt. Mit Ausnahme der Spielzeugkamera-Option stehen diese Effekte auch im Intelligenten Schwenkpanorama-Modus zur Verfügung. Insgesamt neun bzw. zwölf Bildeffekte stehen bei ganz normalen Fotoaufnahmen zur Verfügung. Mit diesen Effekten lassen sich besondere Bildergebnisse wie HDR Gemälde, Sattes Monochrom, Miniatur, Wasserfarben und Illustration erzielen.

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit

DSC-HX50B von Sony (schwarz): 419,00 Euro
DSC-HX50S von Sony (silber): 419,00 Euro
DSC-HX50VB von Sony (schwarz mit GPS): 439,00 Euro
DSC-HX50VS von Sony (silber mit GPS): 439,00 Euro

Verfügbarkeit: ab Mai 2013

Über den Autor