Canon soll seiner EOS-m eine Mini-DSLR zur Seite stellen

Bereits vor einigen Tagen berichteten wir über erste Gerüchte zu einer neuen Mini-DSLR, die Canon wohl ins Rennen gegen die zahlreichen spiegellosen Systemkameras schicken möchte. Nachdem bislang bereits durchgesickert ist, dass Canons neue Kamera, die gerüchteweise auf den Namen EOS-b hören soll, mit einem 18 MPix  starken APS-C-Sensor daherkommen soll und auf einem Digic-V-Prozessor aufbaut, gibt es nun weitere Infos.

Besonders interessant am nun auf canonwatch.com aufgetauchten Datenblatt sind aber die Abmessungen der EOS-b, schließlich soll es sich bei Canons Neuling um ein besonders kleines Modell handeln. So bringt es die Canon EOS-b aller Voraussicht nach auf eine Breite von 117 mm bei einer Höhe von 90 mm und einer Tiefe von 68,5 mm. Die EOS 650D (133 mm x 100 mm x 80 mm) wird damit zwar unterboten, die Unterschiede fallen allerdings kleiner aus, als mancher im Vorfeld vermutet hätte. Allerdings muss natürlich stets bedacht werden, dass bekannte Objektive noch halbwegs sinnvoll am kleinen Gehäuse einsetzbar sein sollten.

Darüber hinaus hat das neue Datenblatt die ersten Infos bestätigt. Das ändert aber nichts daran, dass die Daten mit einer gewissen Vorsicht genossen werden sollten. 

Über den Autor