Canon schickt seinen Flachbettscanner CanoScan 9000F als Mark-II-Version in die nächste Runde. Der Scanner besitzt einen CCD-Sensor mit einer maximalen Auflösung von 9600×9600 dpi sowie eine Durchlichteinheit. Zusätzlich gibt es die neue Software My Image Garden.

Letztere soll sich durch eine besonders einfache und intuitive Bedienung auszeichnen und beispielsweise eine Gesichtserkennung bieten, sodass große Bildsammlungen recht einfach verwaltet werden können. Genau so darf natürlich eine OCR-Funktion nicht fehlen. Damit nicht genug, gibt es auch Cloud-Funktionen, denn Bilder und Dokumente können direkt in Evernote oder Dropbox gespeichert werden.

Dem aktuellen Trend folgend, möchte Canon zudem deutlich sparsamer mit dem Strom umgehen, denn es gibt eine Auto-Power-Off-Funktion und als Lichtquelle dient eine LED-Leuchteinheit.

Wie bereits erwähnt, arbeitet der CCD-Sensor maximal mit 9600×9600 dpi, diese Auflösung kommt aber nur Scans mit der Durchlichteinheit zum Einsatz. Bei Aufsichtsvorlagen sind es 4800×4800 dpi.

Der Canon CanoScan 9000F Mark II kommt im April zu einem Preis von 229 Euro in den Handel.

Über den Autor